Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
Diabetes-Jahrestagung: MyTherapy erhält als eine von drei Apps DiaDigital-Siegel

Die auf der Diabetes-Jahrestagung ausgezeichnete MyTherapy App
München, 30.05.2017. Im Rahmen der 52. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft wurde MyTherapy als eine der qualitativ hochwertigsten und nutzerfreundlichsten Apps für Diabetiker Typ 1 und 2 ausgezeichnet.

Zu diesem Ergebnis kommt die DiaDigital nach einem eigens entwickelten, systematischen Kriterienkatalog, der Nutzer bei der Wahl einer geeigneten und sicheren Diabetes-App unterstützen soll.
Apps gelten mittlerweile als digitale Helfer, um Diabetiker beim Management ihrer Krankheit zu unterstützen und ihren Alltag aktiv und selbstbestimmt zu gestalten. Die zahlreichen erhältlichen Apps sind hinsichtlich ihres Funktionsumfangs, der Bedienbarkeit und dem Nutzen für Patienten sehr unterschiedlich.

Daher entwickelte die AG DiaDigital einen Kriterienkatalog, anhand dessen Patienten und Fachpersonal die Qualität und den lebensunterstützenden Nutzen der Diabetes-Apps einordnen können. Als Zusammenschluss aus der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), dem Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD), der Deutschen Diabetes-Hilfe (diabetesDE) und der Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) hat die DiaDigital das Ziel, Patienten und Diabetologen bei der Nutzung von Apps zu unterstützen.
Die mit dem Gütesiegel ausgezeichnete MyTherapy App (kostenlos für iPhone und Android) erinnert die Nutzer nicht nur an die pünktliche Medikamenteneinnahme, sondern unterstützt sie als Gesundheitsassistent dabei, alle Aspekte der Diabetes-Therapie umzusetzen.
Während die meisten Apps nur für Diabetiker Typ 1 geeignet sind, ist MyTherapy auch für nicht-insulinpflichtige Typ2-Diabetiker nutzbringend. Diese positive Wirkung der App wurde unter anderem in einer Studie zum App-basierten Selbstmonitoring bei Typ-2-Diabetes in Zusammenarbeit mit der Charité Berlin nachgewiesen. Daneben konnte die App durch ihren Funktionsumfang und ihre Sicherheitsstandards überzeugen.
Hervorgehoben wurde von der Jury auch die Nutzerfreundlichkeit von MyTherapy. „Viele Menschen mit Diabetes wollen zwar verantwortungsvoll mit ihrer Gesundheit umgehen, vor allem aber wollen sie ihr Leben leben. Uns ist es wichtig, MyTherapy so einfach zu gestalten, damit beides zugleich möglich ist“, so Sebastian Gaede, einer der Gründer hinter der App. „Deshalb wird MyTherapy stetig weiterentwickelt. Dabei arbeiten wir mit Ärzten zusammen und beziehen Feedback unserer Nutzer mit ein“, so Gaede. Durch die einfache Bedienung ist die App auch für Menschen geeignet, die aufgrund ihres Diabetes an einer Sehbehinderung leiden, wie Diana Droßel, stellvertretende Vorstandsvorsitzende von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe. Droßel setzt sich dafür ein, dass Hilfsmittel wie Smartphone-Apps für die Selbsttherapie weiterentwickelt werden. „An MyTherapy schätze ich besonders, dass sie auch von blinden Menschen barrierefrei genutzt werden kann“, so Droßel. „Damit hilft die App chronisch kranken Menschen dabei, Komplikationen, die als Folge von Diabetes auftreten können, zu vermeiden.“

Über MyTherapy:
Nie wieder Medikamente vergessen und jederzeit den Überblick über die eigene Gesundheit behalten. Die preisgekrönte MyTherapy App erinnert diskret und verlässlich an die Medikamenteneinnahme, anstehende Messungen oder gesunde Aktivitäten. Das integrierte Gesundheitstagebuch lässt den Nutzer den Therapieverlauf nachvollziehen und bildet die Gesprächsgrundlage für den nächsten Arztbesuch. MyTherapy ist die einzige vom TüV auf Datenschutz und -sicherheit geprüfte Gesundheits-App. Studien, u.a. mit der Berliner Charité, belegen den positiven Effekt von MyTherapy auf eine konsequente Medikamenteneinnahme. MyTherapy ist im iTunes App Store und bei Google Play kostenlos erhältlich.
Hinter MyTherapy steht das Münchner Unternehmen smartpatient. 2012 gegründet, hat sich smartpatient der Unterstützung chronisch Kranker im Alltag verschrieben. Für MyTherapy und die begleitende Forschungsarbeit wurde smartpatient bereits vielfach ausgezeichnet und ging unter anderem als Gewinner des Technologiepreises des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie hervor.

Weitere Informationen unter:
Google Play Store: https://play.google.com/store/apps/....eu.smartpatient.mytherapy
App Store: https://itunes.apple.com/de/app/myt....innerung/id662170995?mt=8
Website: https://www.mytherapyapp.com/de/diabetes-blutzucker-app

Datum: 02.06.2017

Verantwortlich für diese Meldung:

smartpatient gmbh
smartpatient gmbh
Anne Schallhammer
089122249300
Landwehrstraße 60/62
80336 München
http://www.mytherapyapp.com

weitere Meldungen zum Thema:

Diabetes ist eine der häufigsten Ursachen für Erektionsstörungen
Was viele nicht wissen: Diabetes ist nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine der häufigsten Ursachen von Erektionsstörungen. Auch andersherum gilt: Eine erektile Dysfunktion kann ein erstes auffälliges Symptom einer noch nicht erkannten...

Erfolgreich finanziert: BioTech-Unternehmen oncgnostics erhält eine Million Euro nach Crowdfunding-Kampagne
Jena, 21. Februar 2017 – Das Biotech-Unternehmen oncgnostics GmbH (www.oncgnostics.com), Anbieter des Gebärmutterhalskrebstests „GynTect“, beendet seine Crowdinvesting-Kampagne auf Seedmatch sehr erfolgreich. Noch vor Beendigung des...

App-etizer: DocCheck tischt auf - Drei neue Apps für Behandelnde und Patienten
DocCheck bietet ab sofort drei neue iOs Apps an. Diese führen Parkinson-Patienten zu mehr motorischer Sicherheit, helfen Schlaganfallpatienten beim Wiedererlernen eines sicheren Sprachverständnisses und geben Support bei einer möglichen...

Eine Region wird aktiv: Diabetesrisiko erkennen, mit Diabetes besser leben
- Startschuss der bundesweiten Diabetes-Aktion "Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7" fällt dieses Jahr in Potsdam - Frankfurt, 10. März 2014 - Sechs Millionen Menschen mit Diabetes leben in Deutschland, jedes Jahr kommen 270.000...

Der Graue Star – eine Alterserscheinung mit trüber Aussicht
Düsseldorf, November 2017: In der visuellen Wahrnehmung des menschlichen Auges spielt die Augenlinse eine zentrale Rolle. Mit zunehmendem Alter nimmt ihre Elastizität und Transparenz ab. Diese natürlich fortschreitende Eintrübung wird als...

Forschungsprojekt zur Glaukom-Früherkennung erhält Förderung der Ruhr-Universität Bochum
Biomarker sollen bei Grünem Star rechtzeitige Behandlung ermöglichen Eine der gefährlichsten Augenerkrankungen, das Glaukom („Grüner Star“), verläuft bei vielen Betroffenen aufgrund seiner Symptomarmut über lange Zeit unbemerkt. Die Diagnostik...

Wenn der Blutzuckerspiegel steigt: Diabetes erkennen und behandeln
Rund 350 Millionen Menschen leiden nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO unter sogenanntem Diabetes mellitus, besser bekannt als Diabetes. Allein in Deutschland gibt es etwa sechs Millionen Betroffene. Somit zählt die hormonelle...

Heutiger Lebensstil kann Lebensqualität mindern – Vitalstoff-Versorgung könnte eine Ursache sein
Es ist kaum vorstellbar. Aber in unserem Wohlstandsland Deutschland, in dem keiner im klassischen Sinne hungern muss, gibt es tatsächlich eine Minderversorgung an wichtigen Vitalstoffen, zu denen Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe gehören....

Von Erdbeeren und Muttermalen: Fortbildung für Hautärzte in Bad Birnbach

von links: CEO Andreas Mayer, Marketingleitung Kathrin Niemela, Referent Prof. Andreas Blum

HEPATITIS-AUSBRUCH IM NIGER – 250.000 VOR BOKO HARAM GEFLÜCHTETE BEDROHT

©Aktion gegen den Hunger/Gabriel Villarrubia

Altersgerechte Wohn- und Pflegeberatung für Senioren im Raum Dortmund

Behindertengerechter Badumbau mit bodengleicher Dusche. Foto: Detlef Kraas

Top-Adresse für Rehabilitation: Zwölf Mal Bestnoten für Schön Klinik

12 Mal ausgezeichnet: Die Kategorien, in denen die einzelnen Standorte prämiert wurden

iHealth Lina - die neue intelligente Bluetooth-Körperwaage

iHealth Lina - Körperwaage mit Bluetooth-Anbindung

Biomarker lässt Leberschädigung bei akutem Lungenversagen frühzeitig erkennen

Dr. Tim Rahmel

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info