Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
Biopharmazeutisches Unternehmen Rodos Biotarget startet Finanzierungskampagne auf Crowdinvesting-Plattform aescuvest

„TargoSpheres®“ kapseln Wirkstoffe ein und werden mit „Liganden“ versehen, die nur bestimmte Zellen erkennen.
Die heutige Medizin macht rasante Fortschritte. Dennoch gibt es für viele Erkrankungen noch keine medikamentös heilenden oder ursächlich wirkenden Therapien.

Hierzu zählen etwa der Typ-2 Diabetes, Harnstoffzyklusdefekte, Leberfibrose oder Leberkrebs. Das biopharmazeutische Unternehmen Rodos Biotarget aus Hannover hat deshalb ein Verfahren entwickelt, mit dem Wirkstoffe gezielt in diejenigen Zellen transportiert werden, die therapeutisch erreicht werden müssen. Im Zentrum dabei: Mikroskopisch kleine Nanotransporter, „TargoSphere®“ genannt, die den Wirkstofftransport verbessern sollen. Nach einer bereits erfolgreichen Crowdinvesting-Kampagne im Jahr 2016 will das Unternehmen nun mit einer zweiten Finanzierungsrunde auf http://www.aescuvest.de Kapital für die Weiterentwicklung von bis zu fünf Nanomedizin-Präparaten einsammeln.

Wie der aktuelle „Deutsche Biotechnologie-Report 2017“ des Beratungsunternehmens EY zeigt, wächst die deutsche Biotech-Branche kontinuierlich an. Dafür sorgen immer neue medizinische und pharmazeutische Innovationen, die die Gesundheit dauerhaft verbessern. Dazu zählt der Ansatz der Rodos Biotarget GmbH, mit Hilfe eines „Navigationssystems“ für Medikamente den Wirkstofftransport im Körper zu optimieren. Gegründet im Jahr 2008, kann das Unternehmen auf eine eindrucksvolle Entwicklung zurückblicken. Wie der EY-Report zeigt, etabliert sich Crowdinvesting als neue Finanzierungsquelle für den Biotech-Sektor. Hier haben die Hannoveraner positive Erfahrungen gesammelt: 2016 erhielten sie im Rahmen einer Seedmatch-Kampagne 367.500 Euro von Crowdinvestoren. Zuvor hatten bereits professionelle private und öffentliche Investoren, darunter der High-Tech Gründerfonds, dem Unternehmen Kapital zur Verfügung gestellt.

Gezielter Wirkstofftransport durch Nanocarrier und „Liganden“
Den Kern der Nanotechnologie erklärt Dr. Robert Gieseler-von der Crone, Geschäftsführer von Rodos Biotarget, mit einem einfachen Gedankenbild: „Wir haben kleine, wenige Nanometer große Kügelchen entwickelt, die wir mit Wirkstoffen beladen. Diese ‚TargoSpheres‘ bestücken wir auf der Oberfläche mit winzigen Molekülen. Diese Moleküle, auch ‚Liganden‘ genannt, sorgen dafür, dass die TargoSpheres nur von bestimmten Zellen aufgenommen werden und ihren Wirkstoff dort abgeben können.“ In der Kombination aus Nanocarrier, der den Wirkstoff „verkapselt“ und der Aufbringung der gezielt einsetzbaren „Liganden“ bestehe der entscheidende Entwicklungsschritt in der Technologie, so Dr. Gieseler-von der Crone.

„Heute hat das Unternehmen eine führende Position auf dem Gebiet des zielgerichteten Wirkstofftransports erreicht. Wir arbeiten mit verschiedenen Partnern aus der pharmazeutischen Industrie zusammen und verpacken deren Wirkstoffe in unsere Nanotransporter, um sie in verschiedenen Therapiegebieten und Anwendungsfeldern einzusetzen.“

Fundingstufen zur Entwicklung von bis zu fünf neuen Nanomedizin-Präparaten
Mit der Finanzierungskampagne auf http://www.aescuvest.de/rodos-biotarget soll Kapital für einen ganz bestimmten Zweck gesammelt werden: Neben den Industriepartnerschaften entwickelt Rodos Biotarget eigene Nanomedizin-Präparate. Hierzu hat das Unternehmen innovative gentherapeutische Wirkstoffe in sein Portfolio aufgenommen, die mit Hilfe der TargoSphere®-Technologie zur ursächlichen medikamentösen Behandlung verschiedener Erkrankungen weiterentwickelt werden sollen.

Dazu zählen:
Typ-2 Diabetes
Harnstoffzyklusdefekte
Leberfibrose und -zirrhose bei Patienten mit nichtalkoholischer Fettoleber (NASH)
Leberkrebs
akutes Leberversagen

„Bei der Entwicklung dieser Nanomedizin-Präparate gehen wir sequentiell vor. Mit jeder in der Kampagne erreichten Fundingstufe fokussieren wir uns auf ein weiteres neues Produkt“, erläutert Dr. Marcus Furch, ebenfalls Geschäftsführer von Rodos Biotarget, die Strategie. „In der ersten Stufe sammeln wir Kapital zur Entwicklung eines Wirkstoffs, der das Absterben von Leberzellen hemmt. So kann dem akuten Leberversagen entgegengewirkt werden. Die zweite Fundingstufe dreht sich um einen Wirkstoff, der in ß-Zellen der Bauchspeicheldrüse geliefert wird, die bei Diabetes betroffen sind.“

Wissenschaftlicher aescuvest-Beirat von Konzept überzeugt
Dr. Patrick Pfeffer, Geschäftsführer der Frankfurter Crowdinvesting-Plattform aescuvest, glaubt an den Erfolg der Technologie. „Unsere Plattform hat sich auf Gesundheits- und Biotechnologie-Projekte spezialisiert. Wir verfügen über einen hochkarätig besetzten wissenschaftlichen Beirat, der alle potentiellen Projekte auf ihren konkreten Nutzen und das Potential für unsere Crowdinvestoren prüft. Der Ansatz von Rodos Biotarget hat uns sehr schnell überzeugt. Das Unternehmen hat bereits wichtige Entwicklungsschritte erfolgreich umgesetzt und ist in der Pharmabranche bestens vernetzt. Interessierte können hier in ein spannendes Biotech-Unternehmen mit besten Wachstumschancen investieren.“

An der Kampagne auf http://www.aescuvest.de/rodos-biotarget können sich Interessierte ab einer Summe von 250 Euro beteiligen. Die Investoren erhalten einen Festzins von einem Prozent pro Jahr und eine sechsprozentige Umsatzbeteiligung (Bonuszins). Da es sich bei dieser Form der Geldanlage um sogenanntes Risikokapital handelt, ist theoretisch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Plattformen wie aescuvest empfehlen daher, nur maximal zehn Prozent des Anlagevermögens in Crowdinvesting zu investieren und die Investments auf mehrere Projekte zu verteilen, um das Risiko zu minimieren. Um den Investoren einen bestmöglichen Überblick über das eingesetzte Kapital zu geben, gehören Investoren-Reportings über die gesamte Laufzeit des Investments bei aescuvest zum Standard.

Datum: 07.06.2017

Verantwortlich für diese Meldung:

aescuvest GmbH
aescuvest GmbH
Ansprechpartner: Dr. Patrick Pfeffer
Hanauer Landstr. 328-330
60314 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 25474164-4
E-Mail: presse@aescuvest.de
www.aescuvest.de

https://www.aescuvest.de

weitere Meldungen zum Thema:

Finanzierungskampagne auf aescuvest.de für Online-Plattform PatientCare gestartet
Konzept unterstützt Patienten & Angehörige bei beratungsintensiven Erkrankungen Über 30 Millionen Menschen in Deutschland leiden an beratungsintensiven Erkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes oder Depression. Neben der medikamentösen Therapie...

Neurofeedback Netzwerk startet Therapeutensuche. Neue Plattform für professionelle Neurofeedback Anwender
Konstanz/München, 24. November 2016. Im deutschsprachigen Raum arbeiten inzwischen zahlreiche Fachärzte, Ergotherapeuten und Kliniken mit medizinisch-therapeutischem Neurofeedback. Allerdings erweist sich die Suche nach einem geeigneten...

Plattform für Preisvergleich beim Zahnersatz: Berliner Dentallabor proDentum startet Crowdfunding.
Mit Zahnersatz ist das so eine Sache. Ähnlich wie bei der Altersvorsorge macht man sich oft viel zu wenig Gedanken und bekommt die Quittung erst in dem Moment serviert, in dem man tatsächlich darauf angewiesen ist. Zwar tragen Krankenversicherungen...

aescuvest startet Finanzierungsrunde für Berliner Start-up LARAcompanion
Frankfurt/Berlin, 20.07.2015. Hinter LARAcompanion steckt ein professionelles Team von engagierten Gründerinnen, die eine anspruchsvolle Methodik entwickelt haben, wie Frauen, die sich mit eigener oder partnerbedingter Unfruchtbarkeit konfrontiert...

Instahelp stellt Psychologen seine bewährte technische Plattform für die professionelle Online-Praxis zur Verfügung
Immer mehr Ratsuchende entscheiden sich für die Vorteile einer psychologischen Begleitung auf digitalem Weg: Räumliche Unabhängigkeit, flexible und schnelle Verfügbarkeit. Instahelp bietet Psychologen ab sofort sein Tool für eine sichere, variable...

Fit for Future - Gesundheit gibt es nicht geschenkt. „On the Rock“ erfindet Gesundheitstage für Unternehmen neu.
„Gesundheit gibt es nicht geschenkt“. Unter diesem Motto konzipierte On the Rock gemeinsam mit namhaften Experten des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) ein motivierendes Corporate Event, bestehend aus den drei Säulen „Ernährung“, „Bewegung“...

Kinderphysiotherapie in Hamburg Schenefeld - PTS Physiotherapie Schenefeld GmbH startet eine neue Microwebsite
( Hamburg - Schenefeld 2017 ) Zum Sommer 2017 startet PTS Physiotherapie Schenefeld GmbH kraftvoll durch mit zeitgemäßer Technik. Aus aktuellem Anlass hat man sich bei PTS Physiotherapie Schenefeld dazu entschlossen, ein deutlich erhöhtes...

Die schönsten Sport-Spots in unseren Städten. IOS-Technik startet mit einer Kampagne für mehr Bewegung.
21.04.2017 Unter dem Motto „IOS-Technik bewegt mehr“ hat der Einlagenspezialist aus Willich eine Kampagne gestartet, bei der die schönsten Sport-Spots in ausgewählten deutschen Städten vorgestellt werden. Den Anfang bildet Düsseldorf. Zum...

Wasserspender Spezialist aQto auf der Corporate Health Convention 2017

© aQto GmbH 2017

11. Münsteraner Symposium „Krankenhausmanagement in der Praxis“

Dr. Werner Barbe (Vorstand)

Erstmals „Meditationen im Park"

Geführte Meditation

Neue Werbekampagne nimmt Tabuthema die Schärfe

Werbekampagne SENI Lady

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info