Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
Zu Gast beim Ergotherapie-Kongress: Politiker und Humor-Coach in Bielefeld

Ringen um Wähler unter den Ergotherapeuten: Vertreter der großen politischen Parteien diskutieren mit Vertretern von AOK, ver.di, Patienten und dem Verbandsvorsitzenden Ergotherapeuten. (© DVE)
Der einmal im Jahr stattfindende Ergotherapie-Kongress ist für viele Ergotherapeuten, aber auch für zahlreiche weitere Akteure aus dem Kontext der Ergotherapie das Ereignis schlechthin.

Aus gutem Grund: Der Ergotherapie-Kongress steckt voller Möglichkeiten, sich zu informieren, sich fort- und weiterzubilden. Er ist Plattform für inspirierende Begegnungen mit Experten, Kollegen, Ausstellern. Und im Jahr der Bundestagswahl war der Ergotherapie-Kongress am zweiten Tag Ort für eine spannungsgeladene Podiumsdiskussion mit verschiedenen Politikern, Vertretern von AOK, ver.di, einer Patientin und dem Verbandsvorsitzenden Ergotherapeuten Arnd Longrée.

Dass mit Humor gleich alles besser geht, weiß Jeder.

Theoretisches Wissen und praktisches Umsetzen weichen jedoch oft voneinander ab. Wie und dass eine bessere Kongruenz entsteht, darüber referierte und schwadronierte Matthias Prehm gleich zu Beginn des Ergotherapie-Kongresses. Nicht umsonst hat Dr. Eckhart von Hirschhausen ihn zum Botschafter seiner Stiftung „Humor hilft heilen“ gewählt. Auch die anwesenden Zuhörer überzeugte Matthias Prehm humorvoll von seinen Ideen, den Alltag leichter zu gestalten – im Beruf und im Privaten. Ergotherapeutisch geprägt – also pragmatisch – zeigte er anhand von Beispielen, die jeder schon einmal ähnlich selbst erlebt hat, wie sich herausfordernde, stressige Situationen dank passendem Humor in Leichtigkeit auflösen. Und dass sich in dieser veränderten Haltung selbst schwierigste Aufgaben besser meistern lassen. Ein Ansatz, der durchaus ergotherapeutische Züge trägt.

Eine ausgezeichnete Wahl
Der Deutsche Verband der Ergotherapeuten wünscht sich noch mehr Wandel, Entwicklung, Professionalität und Innovation bei der Ausbildung junger Menschen zu Ergotherapeuten. Und hatte dazu den DVE-Innovationspreis Ausbildung 2017 ausgeschrieben. Eine Jury aus sechs besonders qualifizierten Ergotherapeuten hat seit Februar 18 Projekte geprüft, verglichen und bewertet. Und im Rahmen des Ergotherapie-Kongresses 10 Mal die erhoffte, mit jeweils 1.001 Euro dotierte Auszeichnung mit Unterstützung von vier Sponsoren verliehen. An Einrichtungen, die ihre Schüler und Studenten auf neue, ungewöhnliche Weise an die vielfältigen Facetten der Ergotherapie heranführen. So, dass sie mit einer einzigartigen Begeisterung, Leidenschaft und kompetenter denn je in das Berufsleben starten. Die ausgezeichneten Ausbildungseinrichtungen und weitere Details zu den jeweiligen Projekten sind demnächst auf der Website des DVE (Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.) zu finden.

Die Qual der Wahl für Ergotherapeuten
Um die Zukunft der Ergotherapie ging es auch bei der Podiumsdiskussion, allerdings auf politischer Ebene. Die Diskussion kreiste um die Vielzahl der Brennpunktthemen in der Ergotherapie: Akademisierung, Blankoverordnung, Direktzugang und vor allem die nicht qualifikationsgerechte, schlechte Bezahlung einhergehend mit Vergütungsgrundlagen, die auf längst veralteten Tätigkeitsmerkmalen basieren. Unterstützt von einer an der Diskussionsrunde teilnehmenden Patientin, die sagt: „Ich habe jahrelang Therapien gemacht und erst mit der Ergotherapie ist der Durchbruch gelungen.“ war die Runde geprägt von Erkenntnissen der meisten Vertreter auf der Bühne. Das ist oft der Fall, wenn mit den Betroffenen ein direkter Austausch möglich ist. Denn auch dies gab es: Am Ergotherapie-Kongress teilnehmende Ergotherapeuten konnten Fragen stellen, Statements abgeben und so – gestärkt und befürwortet durch den großen Applaus ihrer Ergotherapie-Kollegen – dem Thema zusätzlich höchste Brisanz, Zustimmung und eine kollektive Wahrheit verleihen. Im Einzelnen haben sich am Ende der Runde die einzelnen Vertreter zusammenfassend positioniert. So verspricht der Vertreter der AOK, Bernd Faehrmann, künftig eine gute Zusammenarbeit mit den Vertretern der Ergotherapeuten. Ver.di, repräsentiert durch Melanie Wehrheim, will sich in Zukunft verstärkt für eine bessere Bezahlung einerseits, mehr Personal in Kliniken und anderen Einrichtungen andererseits einsetzen. Dirk Heidenblut von der SPD erkennt die Dringlichkeit der Situation; sein Resümee ist, viele Punkte besonders zu beschleunigen. Die CDU, vertreten durch Dr. Georg Kippels, äußert ein besseres Verständnis für die Anliegen, aber auch Ideen für Verbesserungsmöglichkeiten. Deutlich konkreter zeigt sich Maria Klein-Schmeink von den Grünen, die davon spricht, Gas zu geben und Anträge sofort wieder zu stellen, um am Ende die Akademisierung und Schulgeldfreiheit für künftige Ergotherapeuten durchzusetzen. Auch bei Katrin Vogler von den Linken ist angekommen, dass „viel Druck im Kessel“ ist. Sie will einen Antrag für einen Fonds stellen, um Gelder zur Erforschung der Evidenz von Ergotherapie zu finanzieren. Abschließend stellt Arnd Longrée, der Vorsitzende der Ergotherapeuten, fest, wie sehr er zu schätzen weiß, mit der Politik gut im Gespräch zu sein. Denn nur so lässt sich etwas bewegen.

Große Auswahl für Ergotherapeuten und ihre Patienten
Sich vor Ort informieren können, einem anderen Menschen Fragen stellen dürfen und diese kompetent und direkt im Dialog beantwortet bekommen, etwas ausprobieren, in die Hand nehmen und die Haptik und Optik in der Realität testen, ausführliche Beratungsgespräche führen… Die Motive, die Fachausstellung zu besuchen, sind so unterschiedlich wie die Besucher und die Stände, die das Zentrum des Ergotherapie-Kongresses bildeten. Die anwesenden Ergotherapeuten machten gerne von der Gelegenheit Gebrauch, die von Unternehmen angebotenen Materialien, Geräte oder Dienstleistungen für den ergotherapeutischen Arbeitsalltag zu prüfen. Eine Vielzahl von Einrichtungen wie Hochschulen und Institute präsentierte die unterschiedlichen Optionen, sich rund um die Ergotherapie aus- und weiterzubilden. Berufsverbände und Arbeitsgemeinschaften nutzten den Ergotherapie-Kongress, um die Quintessenz und Erfolge ihrer Arbeit darzustellen: Und dadurch die oft langjährigen Mitglieder zu bestätigen, neue oder künftige für sich zu gewinnen.

Diese Wahl macht glücklich: zum Glück Ergo(therapeut)
Warum Ergotherapeuten so gerne Ergotherapeuten sind, lässt sich unter anderem beim Blick in das Programm des Ergotherapie-Kongresses erahnen: die Themen sind vielfältig und spannend wie bei kaum einer anderen Disziplin. Psychiatrie, Neurologie, Motorik, ADHS, Handrehabilitation, Inklusion, Sozialkompetenz, Gemeinwesen, Geriatrie, Demenz und Vieles mehr wurde in Vorträgen, Workshops und im Rahmen der Posterausstellung beleuchtet und bearbeitet. Und immer in Hinblick darauf, wie die Gesellschaft und die Menschen sich entwickelt haben und entwickeln werden, erfuhren die Besucher passiv als Zuhörer oder interaktiv als Teilnehmer mehr zu neuen, brisanten Themen, neuen Ausprägungen, neuen Therapieansätzen, Erkenntnissen und Vorgehensweisen. Und waren in Summe glücklich über den ständigen Fortschritt der Ergotherapie und die positiven Auswirkungen auf die Menschen, die bei Ergotherapeuten lernen, ihren Alltag zu bewerkstelligen.

Informationsmaterial zu den vielfältigen Bereichen der Ergotherapie gibt es bei den Ergotherapeuten des DVE (Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.); Ergotherapeuten in Wohnortnähe auf der Homepage des Verbandes im Navigationspunkt Ergotherapie und Therapeutensuche

Datum: 30.05.2017

Verantwortlich für diese Meldung:

Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V:
Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V. (DVE)
Becker-Göring-Str. 26/1
76307 Karlsbad
Tel: 07248 - 91 81 0
Vorsitzender: Arnd Longrée
http://www.dve.info

weitere Meldungen zum Thema:

Glück als roter Faden beim Ergotherapie-Kongress Bielefeld vom 25.-27. Mai 2017
„Zum Glück Ergo“! Passend zum Motto des diesjährigen Ergotherapie-Kongresses beziehen sich einzelne Veranstaltungen aus unterschiedlichen Perspektiven auf das Glück. Oder sind ein Glücksfall. Wie die hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion. Vertreter...

Zum Glück: Ergotherapie-Kongress in Bielefeld vom 25.-27.5.2017
Glück. Ein Begriff, der über 92 Millionen Treffer bei google erzielt, Tausende von Erklärungen bietet. Und jedem Einzelnen etwas anderes bedeutet. Was Ergotherapeuten unter „Glück“ und „Zum Glück Ergo“ – dem Motto des diesjährigen...

Mehr als zufrieden: Überzeugte Besucher beim Ergotherapie-Kongress in Würzburg
Voller Kraft und neuer Ideen haben die Ergotherapeuten, die sich in ihrem Verband, dem DVE (Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.) engagieren, ihren jährlichen Kongress gestaltet. Rund um die Fachausstellung gab es für die über 1200...

60. Ergotherapie-Kongress: Weit über tausend begeisterte Ergotherapeuten in Bielefeld
Neues erfahren – das haben mehr als 1.100 Besucher beim 60. Ergotherapie-Kongress des DVE (Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.) in Bielefeld. Die mit großem Interesse erwartete Eröffnungsveranstaltung drehte sich rund um den Prozess der...

Auch nach 60 Jahren immer noch für Neues offen: Ergotherapie-Kongress in Bielefeld vom 1.-3. Mai 2015
„Neues entdecken“ – so lautet das Motto des 60. Ergotherapie-Kongresses in Bielefeld vom 1.-3. Mai 2015. Und damit ist mehr als das „Neuheiten sehen“, wozu ein Kongress naturgemäß veranstaltet wird, gemeint. Bereits in der Eröffnungsveranstaltung...

Neueste Hörimplantate mit wegweisender Vernetzung: Weltmarktführer Cochlear präsentiert sich beim EUHA Kongress 2016
Neueste Maßstäbe für implantierbare Hörsysteme sowie wegweisende Vernetzungsoptionen präsentiert Cochlear, Weltmarktführer für Hörimplantate, auf der Industrieschau zum 61. Kongress der Europäischen Union der Hörgeräte-Akustiker (EUHA) in Hannover...

Besser hören, smart und leistungsstark: Cochlear zeigte neueste Trends für Hörimplantate beim HNO-Kongress in Düsseldorf
Gleich mehrere wegweisende Innovationen aus dem Bereich der Hörimplantate stellte Cochlear auf der diesjährigen 87. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V. vom 4. bis zum 7. Mai in...

Ergotherapie-Kongress in Würzburg: Ergotherapeuten treffen sich vom 6.-8.5.2016 unter dem Motto Volle Kraft im Leben
„Volle Kraft im Leben“! So das Motto des diesjährigen Ergotherapie-Kongresses. So der Name der Kampagne, die der DVE (Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.) ins Leben gerufen hat. Und so das Handeln und Wirken der Ergotherapeuten, die alle...

DIABETES und CHOLESTERIN Selbstkontrolle mit nur einem Gerät

SD LipidoCare Plus

Philips BlueControl – Effektiv, günstig und flexibel: Innovative LED-Medizintechnik gegen Schuppenflechte

Mit Philips BlueControl Schuppenflechte flexibel behandeln – jederzeit und überall (Fotocredit: Philips/Paul Bradbury/Caiaimage/Getty Images)

YOGA & BEWUSSTSEIN: Retreat mit Tanja Seehofer im Hotel Hubertus vom 03.09. - 06.09.2017 in Balderschwang / Allgäu

Tanja Seehofer

Schweigepflicht und Schutz von Patientendaten: Juristischer Leitfaden für Ärzte

Coverabbildung

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info