Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
OTC-Medikamente für Herz-Kreislauf-Gefäße: punktuelle Kommunikation einer enormen Vielfalt

Marketing-Mix-Analyse Medikamente Herz, Kreislauf und Gefäße OTC 2016
Die zehn Pharmahersteller von OTC-Medikamenten für Herz, Kreislauf und Gefäße offerieren insgesamt über 30 Wirkstoffe in 35 Dosierungsmengen in fünf unterschiedlichen Darreichungsformen.

Die Positionierung findet stark über die Sortimentsausrichtung statt. Kommunikationsaspekte werden nur punktuell gestreut.

Esslingen am Neckar, 09. November 2016 – Das Produktportfolio der Anbieter umfasst zwischen zwei und 13 Produkte. Häufigste Wirkstoffe bei rezeptfreien Mitteln im Bereich Herz-Kreislauf-Gefäße sind Weißdorn, Hamamelis sowie D-Campher. Abgesehen davon werden von den zehn Herstellern weitere 29 Wirkstoffe angeboten. Als Darreichungsform werden bevorzugt Lösungen/Tropfen angeboten.

Abnehmend folgen Tabletten/Dragees, Salben/Gels, Kapseln und zuletzt Zäpfchen. Die Auswahl ist nicht nur hinsichtlich Wirkstoffen und Darreichformen groß. Die Wirkstoff-Dosierungsmengen gibt es in 35 Varianten und die Packungsgrößen in 36 unterschiedlichen Varianten. Positionierung auf dem Markt der rezeptfreien Arzneimittel aus dem Bereich Herz-Kreislauf-Gefäße findet aufgrund großer Unterschiede in der Sortimentsausrichtung vor allem über das Produktmarketing statt.

Bei umfangreichen Preisvergleichen lassen sich drei Strategien der Anbieter ausmachen: eine Fokussierung auf das Niedrigpreissegment wie beispielsweise von Hexal betrieben oder eine höherpreisige Ausrichtung wie bei Homviora, Strathmann und Klinge. Klosterfrau und Dr. Schwabe praktizieren die Abdeckung einer möglichst großen Preisspanne mit vielen Preisklassen.

Neben dem stationären Verkauf über Apotheken ist die Präsenz in Onlineapotheken für die Hersteller von Bedeutung. Die drei Hersteller Dr. Schwabe, Hexal und Queisser sind in 20 von 25 untersuchten Onlineapotheken gelistet, Hexal zeigt mit sechs ersten Plätzen die beste Performance. Zwei Hersteller sind nur in einer bzw. zwei Onlineapotheken gelistet.

Die Ausgaben für mediale Werbung der zehn Unternehmen belaufen sich innerhalb von zwölf Monaten auf mehr als 14 Millionen Euro. Boehringer Ingelheim, Dr. Schwabe und Strathmann verfügen über das größte Werbevolumen. Anzeigen in Suchmaschinen werden von den untersuchten Unternehmen nicht geschaltet. Aktivitäten und Veröffentlichungen in Social Media oder Presse sind allenfalls sporadisch zu beobachten. Viele Anbieter vernachlässigen eine durchgängige Kommunikationsstrategie, charakteristisch sind punktuelle Maßnahmen.

Über die Studie:
Die ‚Marketing-Mix-Analyse Medikamente Herz, Kreislauf und Gefäße OTC 2016‘ von research tools gibt auf 310 Seiten Einblick in das Marketingverhalten der zehn berücksichtigten Anbieter Boehringer Ingelheim, Dr. Kade , Dr. Schwabe, Hexal, Homviora, Klinge, Klosterfrau, Queisser, Robugen, Strathmann. Analysiert wurden die vier Marketing-Ps Product, Price, Place, Promotion. Stärken-Schwächen-Analyse und Marketing-Ranking führen sämtliche Ergebnisse zusammen und eine statistische Marketing-Positionierung visualisiert die Ergebnisse.

Datum: 09.11.2016

Verantwortlich für diese Meldung:

research tools
Uwe Matzner
research tools
Kesselwasen 10
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49 (0)711 - 55090381
Fax +49 (0)711 - 55090384
uwe.matzner@research-tools.net

http://research-tools.net

weitere Meldungen zum Thema:

Spezielles Angebot der Natur – Mit rein pflanzlichem Bio-Leinöl in Kapseln Herz-Kreislauf fit halten
Viele gesundheitsbewusste Menschen suchen nach einfachen, aber natürlich wirksamen Möglichkeiten ihre Gesundheit zu fördern. Unbestritten bietet das Angebot aus der Natur diverse Möglichkeiten dem Körper etwas Gutes zu tun. Dazu gehört auch seit...

Speziell aus dem Angebot der Natur – Mit rein pflanzlichem Leinöl in Kapseln Herz und Kreislauf fit halten
Viele gesundheitsbewusste Menschen suchen nach einfachen, aber natürlich wirksamen Möglichkeiten ihre Gesundheit zu fördern. Unbestritten bietet das Angebot aus der Natur diverse Möglichkeiten dem Körper etwas Gutes zu tun. Dazu gehört auch seit...

Alarmsignale Herzinfarkt: So sollten Frauen auf ihr Herz hören
Entgegen häufiger Annahmen ist der Herzinfarkt keine typische Männerkrankheit. Ein Herzinfarkt trifft Frauen fast ebenso häufig wie Männer. Allerdings können sich die Symptome deutlich voneinander unterscheiden. So fällt es Frauen deshalb oft...

Spezielles Probiotikum schützt Darmflora – Auch während und nach einer Antibiotika-Behandlung
Antibiotika sind unverzichtbar, auch wenn sie schon mal zu Problemen führen, weil sie die Darmflora gehörig durch einander bringen können. Das ist für den Betroffenen häufig nicht nur ausgesprochen unangenehm, es kann auch von ernst zu nehmenden...

Cholesterin und andere Fette – LDL-Cholesterin ist für Herz-Kreislauferkrankungen verantwortlich
In aktuelle Empfehlungen zur gesunden Ernährung ist Bewegung gekommen. So werden tierische Fette als nicht mehr ganz so gesundheitsschädlich angesehen. Entsprechend haben Fachgesellschaften die ausdrückliche Empfehlung von „low fat“ zurückgenommen....

Schön Klinik hilft Magersüchtigen mittels einer App
Prien, 4. Oktober 2017. Seit dem 2. Oktober 2017 beschreitet die Schön Klinik mit ihrer Digitalstrategie neue Wege in der Therapie von Essstörungen: Eine App wird erstmals regulärer Bestandteil der stationären Therapie. Magersüchtige Patienten...

Das Besondere einer Eissauna – Vorteile für das neue Geschäft
Die Eissauna ist ein lukratives Geschäftsmodell und eine Sensation in der Welt der Gesundheit, Fitness, Beauty, Kosmetik und der ästhetischen Medizin. Aufgrund ihrer vielen positiven Effekte hat die Eissauna heute in überarbeiteter und in ihrer...

Studie zum Effekt einer hohen Zufuhr gesättigter Fettsäuren auf die Blutdruckregulation ausgezeichnet
Zürich/Erlangen, 30. Juni 2017 – Im Rahmen der 16. Dreiländertagung der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) in Kooperation mit der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft Klinische Ernährung (AKE) und der Gesellschaft für Klinische...

Gespräch mit Dipl.-Ök. Felix Grünebaum vom Katholischen Krankenhaus „St. Johann Nepomuk“ Erfurt – Speisenversorgung wurde deutlich wirtschaftlicher

Felix Grünebaum vom Katholischen Krankenhauses „St. Johann Nepomuk“ Erfurt. © KKH Erfurt

Health for all—Taiwan can help

Taiwan can help, Außenministerium von Taiwan

Smarte Vernetzung: Skateboard-Pionier Titus Dittmann (69) setzt auf gutes Hören mit ReSound LiNX 3D

Skateboard-Pionier Titus Dittmann (69) setzt auf gutes Hören mit ReSound LiNX 3D (Foto: ReSound)

Knappschaftskrankenhaus als Alters-Trauma-Zentrum zertifiziert

Physiotherapie

Augenklinik bietet schonende Methode zur Behandlung des Keratokonus an

Customized-Crosslinking bei Keratokonus

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info