Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
Mit dem Frühling kommen auch die Zecken

Zeckenstiche – Welche Körperstellen sollte man besonders gut schützen?
Frühsommer-Meningoenzephalitis in Deutschland und Europa weiter auf dem Vormarsch München, April 2018 – Endlich naht der Frühling.

München, April 2018 – Endlich naht der Frühling. Doch über die milderen Temperaturen freut sich nicht nur der Mensch – zu dieser Jahreszeit läuft auch die Zecke zur Hochform auf. Ihr Stich erfolgt meist unbemerkt, dabei können jedoch Krankheitserreger wie die Viren der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen werden. Auch außerhalb der bekannten Risikogebiete sind in 2017 einige Erkrankungsfälle aufgetreten (1). In Deutschland wurde 2017 die höchste Fallzahl seit mehr als zehn Jahren verzeichnet (2), und auch in Europa steigen die Fallzahlen (3). Bei aller Begeisterung für die Natur ist es daher sinnvoll vorzusorgen. Die rechtzeitige Immunisierung durch eine Impfung, wie sie die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt, kann vor der Erkrankung schützen (1).

Die FSME verläuft oft in zwei Phasen4
Zwischen sieben und vierzehn Tage vergehen gewöhnlich vom Zeckenstich bis zum Ausbruch einer FSME-Erkrankung. Die Anzeichen der ersten Phase, wie Kopf- und Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit und leichtes Fieber, können mit einer Grippe verwechselt werden (4). In einer möglichen zweiten Phase befällt das Virus das zentrale Nervensystem. Heftige Kopfschmerzen, Nackensteifigkeit, Schwindel und Übelkeit sowie Lichtscheu können auftreten.5 Hohes Fieber mit neurologischen Anzeichen wie Hirnhautentzündung (Meningitis), Entzündung des Rücken- oder Knochenmarks oder Entzündung des Gehirns sind mögliche Folgen (5). Ein Befall des zentralen Nervensystems kann schwere Schäden hervorrufen – und im schlimmsten Fall bei etwa ein bis zwei von 100 Erkrankten zum Tode führen (6).

Rechtzeitige Impfung kann vor FSME schützen
Zecken halten sich bevorzugt in Büschen und Gräsern auf und werden dort im Vorbeigehen abgestreift. Die Auwaldzecke krabbelt sogar aktiv auf den Menschen zu (7). Aus dem Mittelmeerraum ist eine Zeckenart eingewandert (8), die im Verdacht steht, FSME übertragen zu können. Über die Speicheldrüsen der Tiere gelangen die Viren beim Stich unmittelbar in den Menschen. Dies unterscheidet die FSME von anderen durch Zecken verbreiteten Krankheiten. Nach einem Aufenthalt im Freien sollte man den Körper direkt nach Zecken absuchen. Da das Entfernen eines schon saugenden Tiers jedoch nicht vor FSME schützen kann, empfiehlt sich eine Impfung. Das gilt vor allem für Personen, die in Risikogebieten leben oder sich viel im Freien aufhalten. Mit drei Impfdosen innerhalb weniger Monate kann eine Immunisierung erreicht werden. Eine erste Auffrischung sollte nach drei Jahren erfolgen (4). Für Kinder gibt es einen Impfstoff, der ab Vollendung des ersten Lebensjahres zugelassen ist. Kurzentschlossen Reisende können innerhalb weniger Wochen einen Impfschutz aufbauen.


DE/ENC/0006/18e; 02/2018


Referenzen
1 Epidemiologisches Bulletin Nr. 17, 27. April 2017
http://www.rki.de/DE/Content/Infekt....df?__blob=publicationFile
2 survstat 2.0 RK, Zugriff Februar 2018
3 GIDEON (Global Infectious Diseases and Epidemiology Online Network), Zugriff Februar 2018
4 RKI Ratgeber für Ärzte „Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)“ https://www.rki.de/DE/Content/Infek....aetter/Ratgeber_FSME.html
5 https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/FSME/Zecken/Zecken.html
6 World Health Organization: http://www.who.int/wer/2011/wer8624.pdf?ua=1 (p. 245)
7 https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/FSME/Zecken/Zecken.html
8 https://www.sciencedirect.com/scien....77959X17300912?via%3Dihub


Ihre Ansprechpartner:
Andreas Krause, Manager Produkt-PR (Hintergrundinformationen)
Tel.: 089 36044 8620, E-Mail: andreas.x.krause@gsk.com
GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG, Prinzregentenplatz 9, 81675 München

Svenja Scheibel, Agentur-Kontakt (Weitere Informationen und umfangreiches Bildmaterial)
Tel.: 0221 92 57 38 40, E-Mail: s.scheibel@borchert-schrader-pr.de
Borchert & Schrader PR GmbH, Antwerpener Straße 6-12, 50672 Köln

Datum: 09.04.2018

Verantwortlich für diese Meldung:

GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Prinzregentenplatz 9
D-81675 München
http://www.gsk.com

weitere Meldungen zum Thema:

Probleme mit Allergien - wie man auch im Frühling tief durchatmen kann
Wie man auch im Frühling “tief durchatmen” kann Die Ankunft des Frühlings wird von einem “Wiedererwachen der Natur” begleitet: Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen, und die Wiesen und Bäume beginnen langsam zu blühen. Diese...

Frühling bei Young Innovations
Heidelberg, 5. April 2018 – Der Dentalkonzern Young Innovations präsentiert derzeit sein Sortiment auf zahlreichen Messen und bietet darüber hinaus viele Artikel zum Aktionspreis an. Für die Prophylaxeserien Young Dental und Zooby® sind...

Osteopathie auch 2017 weiterhin beliebt
Bochum: Nach wie vor erfreut sich Osteopathie großer Beliebtheit. Die sanfte Therapiemethode kommt ergänzend zur schulmedizinischen Behandlung bei vielen Beschwerden zum Einsatz – das können Einschränkungen bei der Beweglichkeit sein,...

Magen gut, alles gut: Wo Körper und Seele wieder in Zusammenklang kommen
Das TRAUM-FÄNGER-Team legt seinen Schwerpunkt auf natürliche Produkte aus der Komplementärmedizin und der orthomolekularen Medizin, die die Gesundheit ganzheitlich stärken und nicht nur Symptome bekämpfen. Wer auf beliebige Industriemedizin...

Zur Urlaubsvorbereitung gehört auch Gesundheitsvorsorge
Bochum: Neue Länder kennenlernen, die Welt erforschen – unvergessliche Erinnerungen an die schönste Zeit des Jahres. Es gibt aber auch Reiseandenken anderer Art. Infektionskrankheiten etwa, die uns auf Reisen ereilen und an deren mögliche Folgen wir...

Abspecken hilft bei Gelenkverschleiß – Verschleiß auch mit Knorpelprotektiva natürlich bremsen
Übergewicht und schmerzende Kniegelenke sind bei vielen Menschen gemeinsam anzutreffen. Sie sind gewissermaßen ein unzertrennliches Paar. Jede Bewegung tut in den Knien weh. Woher kommt das? Unzweifelhaft steht fest, dass Übergewicht ein...

AIRY macht fit für den Frühling
Tschüs, graue Winterzeit! Das Pflanzentopfsystem AIRY bringt ersehntes Grün plus grüne Lunge in die eigenen vier Wände. Denn AIRY ist nicht nur ein ansehnliches Wohnaccessoire, sondern es sorgt mit seinem ausgeklügelten Luftreinigungssystem für...

Spezielles Probiotikum schützt Darmflora – Auch während und nach einer Antibiotika-Behandlung
Antibiotika sind unverzichtbar, auch wenn sie schon mal zu Problemen führen, weil sie die Darmflora gehörig durch einander bringen können. Das ist für den Betroffenen häufig nicht nur ausgesprochen unangenehm, es kann auch von ernst zu nehmenden...

„Mobilität durch Fortschritt“ – heute und morgen

Gelenkersatz auf Industrieausstellung

ARTEMIS Augenzentrum Wiesbaden jetzt auf 1200m2 an neuem Standort - Augenärzte, OP-Zentrum und Allgemeinmedizin unter einem Dach

Das neue ARTEMIS Augenzentrum Wiesbaden

ARTEMIS Augenzentrum Wiesbaden jetzt auf 1200m2 an neuem Standort

Das neue ARTEMIS Augenzentrum Wiesbaden

Test für Gebärmutterhalskrebs in Portugal: BioTech Unternehmen oncgnostics vergibt exklusive Lizenz für Krebsfrüherkennungstest

Quelle: Shutterstock

Hundenasen erschnüffeln Krebs in einem frühen Entwicklungsstadium

Krebssuchhunde helfen bei der Krebsfrüherkennung

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info