Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
Mehr Leistungen für Schwangere
Bochum: Ab sofort bietet die VIACTIV Krankenkasse zusätzliche Leistungen für Frauen während der Schwangerschaft.

Dazu gehört die Kostenerstattung für bestimmte Arzneimittel sowie zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen.

„In der Regel sind werdende Mütter und ihr Nachwuchs in der gesetzlichen Krankenversicherung sehr gut betreut. Dennoch wünschen sich viele Frauen in der Schwangerschaft zusätzliche Leistungen, die nicht zum gesetzlichen Leistungskatalog gehören“, stellt Reinhard Brücker, Vorstandsvorsitzender der VIACTIV Krankenkasse, fest. „Wir haben daher für Schwangere ein „Gesundheitskonto“ eingerichtet, über das die Frauen frei verfügen können. Es kann für Leistungen eingesetzt werden, die für die vertragsärztliche Versorgung zugelassen sind, und einer Gefährdung der werdenden Mutter oder des Kindes entgegenwirken.“

• Bei den Arzneimitteln sind dies nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Präparate mit den Wirkstoffen Folsäure, Eisen oder Magnesium. Sie sind für viele Frauen in der Schwangerschaft eine sinnvolle Ergänzung.
• Für einige Schwangere wiegt die Sorge um die körperliche Unversehrtheit ihres Nachwuchses besonders schwer. Sie nutzen daher zusätzliche Untersuchungen wie 3D/4D- oder Farbdoppler-Ultraschalluntersuchung, Fein-Ultraschall oder Organ-Ultraschall.
• Bakterien können während einer Schwangerschaft besonders gefährlich werden. Ein B-Streptokokken-Test bietet die Möglichkeit, eine bakterielle Besiedlung frühzeitig zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.
• Toxoplasmose-Tests geben Auskunft über die Infektionsgefahr mit dem Erreger, wenn Tiere – vor allem Katzen – im Haushalt leben oder die Schwangere in Kontakt mit diesen kommt.
• Um die körperliche Gesundheit des Ungeborenen zu beurteilen, kann – alternativ zu einer Fruchtwasseruntersuchung – ein Ersttrimester-Screening durchgeführt werden.

„Werdende Mütter haben ganz unterschiedliche Ansprüche hinsichtlich der gesundheitlichen Versorgung und Vorsorge für sich und ihr Kind. Wir geben es daher in die Verantwortung der Schwangeren, die für sie wichtigen Zusatzleistungen zu veranlassen. Mit einer Kostenzusage von bis zu 100 Euro für diese Maßnahmen erweitern wir unser Leistungsangebot bei Schwangerschaft und Mutterschaft, zu dem bereits schon die Hebammen-Rufbereitschaft, Vorbereitungskurse für Väter und besondere Behandlungsprogramme zur Vermeidung von Frühgeburten gehören“, ergänzt Reinhard Brücker.

Weitere Informationen unter der kostenlosen Service-Nummer 0800 222 12 11 oder im Internet unter http://www.viactiv.de

Datum: 08.08.2017

Verantwortlich für diese Meldung:

VIACTIV VKrankenkasse
VIACTIV Krankenkasse
Dietrich Hilje
Universitätsstraße 43
44789 Bochum
Tel.: 0172 3864 318

http://www.viactiv.de

weitere Meldungen zum Thema:

Erstes Pflegestärkungsgesetz – mehr Leistungen, höhere Beiträge
Der Bundestag hat vor kurzem das erste von zwei Pflegestärkungsgesetzen beschlossen. Die Ziele, die damit verfolgt werden, sind: Leistungen verbessern, die Bedürfnisse der Pflegebedürftigen und ihrer Angehörigen spezifischer berücksichtigen, die...

Gut ernähren und gezielt ergänzen – Der Schlüssel zu mehr Gesundheit und geistiger Fitness im Alter
Gesunde Ernährung und viel Bewegung sind wesentliche Schlüssel zur Gesundheit, gerade im Alter. Daran kann es überhaupt keinen Zweifel geben. Ob allerdings unter unseren normalen Lebensbedingungen sich jeder immer ausreichend bewegen oder so...

Pflegegrad nach Widerspruch: Rückwirkende Zahlung der Leistungen bis zu vier Jahre möglich.
Jeder fünfte Erstantrag auf einen Pflegegrad wird von der Pflegekasse abgelehnt, eine Höherstufung in jedem zweiten Fall. Viele Betroffene nehmen den Bescheid der Kasse als unanfechtbar hin. Der Widerspruch lohnt sich jedoch: Denn wer widerspricht,...

Welt-Osteoporosetag am 20. Oktober: Mehr Sicherheit mit Orthesen
Die auch als Knochenschwund bekannte Osteoporose ist weit verbreitet. Vor allem ältere Menschen sind von der Volkskrankheit betroffen, bei der mehr Knochensubstanz abgebaut als wieder aufgebaut wird. Ein Therapiebaustein ist Bewegung – mit Hilfe von...

VIEL MEHR SICHERHEIT FÜR ALLE DIABETIKER
Rund 8 Millionen Bundesbürger leiden unter der Volkskrankheit Diabetes. Mit allen bekannten Spätschäden wie Nierenversagen, Herzinfarkt, Schlaganfall, Durchblutungsstörungen bis hin zu Amputationen etc. In der Zahl von 8 Millionen Diabetikern ist...

Zum Knackpo in einem Tag - Aquafilling Bodyline verhilft zu mehr Volumen der Kehrseite
Düsseldorf im Juli 2017. Apfel, Birne oder Pfirsich – jede Frau wünscht sich eine andere Form für ihre Kehrseite. Viele Menschen empfinden ihren Po als Problemzone. Deswegen hält seit einiger Zeit der südamerikanische Beauty-Trend zur...

Immer mehr Werbungtreibende im Optikmarkt
Das Werbevolumen für Brillen und andere Sehhilfen hat im Vorjahresvergleich um knapp 20 Prozent zugenommen. Geschuldet ist dies hauptsächlich der stark angestiegenen Kontaktlinsenwerbung. Die durchschnittliche Anzahl werbender Marken pro Monat ist...

Schweizer Bundesrat: Krankenkassen zahlen für komplementärmedizinische Leistungen unbefristet
„Leistungspflicht unter Wahrung der Wirksamkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit“ Der Schweizer Bundesrat hat jetzt neue Verordnungsbestimmungen zur Kostenerstattung der Komplementärmedizin genehmigt. Danach werden komplementärmedizinische...

Yin Yoga und das Lebensrad. Ein Seminar mit Tanja Seehofer vom 26.01 – 28.01.2018 im Peter Hess Zentrum in Schweringen

Tanja Seehofer

Weltweit erstes Super-Power-Hörgerät mit 3D-Orientierung: ReSound ENZO 3D™ ist die smarte Lösung für starke bis hochgradige Hörverluste

Setzt neue Maßstäbe bei der Versorgung starker bis hochgradiger Hörverluste – das smarte Hörgerät ReSound ENZO 3D™ (Foto: ReSound)

Vegane Ernährung ohne auf sein saftiges Steak zu verzichten - DAINU-VEGAN macht es möglich

DAINU-VEGAN

Welt-Osteoporosetag am 20. Oktober: Mehr Sicherheit mit Orthesen

Knochen brauchen Bewegung

GEWALT IN MYANMAR: AKTION GEGEN DEN HUNGER MUSS ARBEIT TEILWEISE EINSTELLEN

©Aktion gegen den Hunger/Munem Wasif

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info