Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
MBST unterstützt Handballer Alexander Hermann
Alexander Hermann, Rückraumspieler des Handballbundesligisten HSG Wetzlar, muss aktuell verletzungsbedingt pausieren.

Im intensiven Rehaprogramm setzt die medizinische Abteilung auf modernste Technik, um die Ausfallzeit möglichst gering zu halten. Unter anderem kommt die MBST Kernspinresonanz-Therapie zum Einsatz.


Therapeutischer Ansatz: biophysikalische Zellstimulation
Nicht nur in der Behandlung von degenerativen Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparats wie Arthrose und Osteoporose hat sich die MBST Kernspinresonanz-Therapie bewährt. Durch den therapeutischen Ansatz der biophysikalischen Zellstimulation wird sie verstärkt auch im Profisport eingesetzt – auch präventiv und postoperativ.

Hier ist das Ziel der Stoffwechselanregung die Beschleunigung von Heilungsprozessen und somit eine Verkürzung von verletzungsbedingten Ausfallzeiten. Wissenschaftliche Daten weisen darauf hin, dass die MBST Kernspinresonanz Technologie verschiedene biophysikalische Prozesse stimuliert und entzündungshemmende sowie schmerzlindernde Effekte auslöst (Steinecker-Frohnwieser et al. 2014, Journal of Orthopedics and Rheumatology 9/2014).

Unterstützung bei Ausheilung eines Knochenmarködems
Zurzeit kommt der regenerative Ansatz der MBST Kernspinresonanz-Therapie in der Behandlung von HSG Wetzlar-Spieler Alexander Hermann zum Einsatz. Der österreichische Nationalspieler hatte sich bei der Europameisterschaft in Kroatien im Januar 2017 ein Knochenmarködem im Knie zugezogen. Hermann wird in den Räumlichkeiten der MedTec Medizintechnik GmbH in Wetzlar neun Tage lang, täglich eine Stunde, mit der therapeutischen Kernspinresonanz behandelt, um den Heilungsprozess zu unterstützen und zu beschleunigen. „Mit Alex fehlt uns ein Leistungsträger der Hinrunde und einer unserer besten Torschützen, weshalb eine zügige Rückkehr ins Training für uns sehr wichtig wäre. Wir danken der MedTec GmbH für die schnelle und unkomplizierte Hilfe“, sagt HSG-Geschäftsführer Björn Seipp.

Modernste Therapiegeräte
Hermann wird auf dem neuesten Therapieplatz aus dem Portfolio der Wetzlarer Firma behandelt, ARTHRO·SPIN·LIFT, der erst seit Ende letzten Jahres verfügbar ist und mit dem das seit fast 20 Jahren bewährte Kernspinresonanz-Therapiekonzept weiter optimiert wurde. Für den Patienten ist die Behandlung völlig schmerzfrei. „Eigentlich merke ich überhaupt nichts“, sagt Hermann. Er hofft, in vier Wochen wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen zu können. Bis dahin zählt für den Österreicher nur: Pünktlich sein und Beschäftigung für eine Stunde mitbringen!

Vielfältiger Einsatz im Profisport
Sportler aus verschiedensten Sportarten, von Fußball über Leichtathletik, Volleyball und Faustball bis hin zu Turniertänzern, haben bereits die MBST Kernspinresonanz-Therapie zur Behandlung von Verletzungen an Muskeln, Sehnen, Bändern und Knochen genutzt. Zu ihnen gehören u. a. Philipp Weber, Alina Reh, Manuel Eitel, Peter Strosack, Niko Bungert und Maraike Biglmaier. Behandelt wurden z. B. Bone bruises (Knochenmarködeme), Stressfrakturen, Bänderrisse, Sehnenprobleme, Knorpelschäden und Patellaspitzensyndrom.

Wir wünschen auch Alexander Hermann gute und nachhaltige Genesung.

Über die MedTec Medizintechnik GmbH
Seit 20 Jahren steht die MedTec Medizintechnik GmbH für Innovation und Qualität in der Medizintechnik. Das bereits mehrfach als Top-Innovator des deutschen Mittelstands ausgezeichnete Unternehmen, gehört auch zu den „FOCUS Wachstumschampions“ in Deutschland. Ziel des Unternehmens aus Wetzlar ist es, die Gesundheit der Menschen nachhaltig zu verbessern. Dazu entwickelt das Unternehmen Hightech-Medizintechnik in Spitzenqualität für die Human-, Veterinär- und für die Ästhetische-Medizin. Mit dem wissenschaftlich bestätigten und patentierten MBST Kernspinresonanz-Therapiesystem ist die MedTec Weltmarktführer im Bereich der therapeutisch genutzten Kernspinresonanz-Technologie. Neben dem kausalen Ansatz bei degenerativen Erkrankungen des muskuloskelettalen Systems verfolgt das MBST-Therapiesystem bei weiteren Indikationen einen regenerativen Ansatz. Studiendaten zeigen, dass die MBST-Therapie antiinflammatorisch, analgetisch und regenerationsfördernd eingesetzt werden kann und zwar auch postoperativ und rehabilitationsbegleitend. Ziel ist es unter anderem Heilungsprozesse aktiv zu beschleunigen und Ausfallzeiten sowie Rezidive zu minimieren. Ärzte, Medizinische Versorgungszentren, Kliniken und Universitäten vertrauen inzwischen auf das MBST-Therapiesystem – nicht nur in Deutschland und Europa, sondern weltweit. Alleine in Deutschland werden jährlich über 100.000 Therapiestunden mit der MBST Kernspinresonanz-Technologie durchgeführt.

Pressekontakt und Anforderung von Bildmaterial:
MedTec Medizintechnik GmbH
Sportparkstraße 9
D-35578 Wetzlar

Guido Finkes
CMO · Chief Marketing Officer
Caroline Ebinger
PR & Marketing Consultant

Telefon: 06441 · 679 18 - 49
Telefax: 06441 · 679 18 - 19
E-Mail: marketing@mbst.de
http://www.mbst.de

Datum: 08.02.2018

Verantwortlich für diese Meldung:

MedTec Medizintechnik GmbH
MedTec Medizintechnik GmbH
Sportparkstraße 9
35578 Wetzlar

Tel: 06441 679 18 55
Fax: 06441 679 18 19
Mail: medtec@mbst.de
http://www.mbst.de

weitere Meldungen zum Thema:

MBST-Therapie unterstützt Heilungsprozess bei Philipp Weber
Der letztjährige Torschützenkönig der Handballbundesliga Philipp Weber muss aktuell wegen einer Fraktur mit Bänderverletzung im Fuß pausieren. Im intensiven Physioprogramm setzt die medizinische Abteilung auf modernste Technik, um die Ausfallzeit...

Nichtinvasive MBST Arthrose-Behandlung jetzt auch in Villingen-Schwenningen
Immer stärker fragen Patienten nach nichtoperativen Behandlungsmöglichkeiten für weit verbreitete degenerative Erkrankungen wie Arthrose oder Bandscheibenbeschwerden. Die Praxis für Orthopädie Villingen Dr. Stefanie Reincke in Villingen-Schwenningen...

Medizin-Nobelpreis bestätigt einen Ansatz der MBST Kernspinresonanz-Therapie
Der diesjährige Nobelpreis für Medizin rückt die Chronobiologie ins öffentliche Interesse. Diese befasst sich mit der Zeitstruktur von biologischen Systemen. Sie könnte Antworten auf Fragen zur Entstehung und Behandlung von Krankheiten liefern....

MBST Kernspinresonanz-Therapie jetzt neu in München-Bogenhausen
Orthopädische nichtinvasive Behandlungsoptionen für weit verbreitete degenerative Erkrankungen werden immer stärker von den betroffenen Patienten nachgefragt. Das Wirbelsäulen-Institut Dr. Peter Krause und Kollegen in München bietet umfassende...

MBST Kernspinresonanz-Therapie jetzt auch in Dossenheim
Orthopädische nichtinvasive Behandlungsoptionen für immer weiter verbreitete degenerative Erkrankungen werden immer stärker von den betroffenen Patienten nachgefragt. In der Praxis für ganzheitliche Orthopädie Dr. Venninger in Dossenheim finden...

Ein IRONMAN will von Hamburg nach Hawaii. IOS-Technik unterstützt den Triathleten Tim Rose auf dem Weg zum Ziel.
10.08.2017 Beim IRONMAN Hamburg gehen am 13. August 2.500 Athleten aus der ganzen Welt an den Start. Mit der Startnummer 106 ist der Scherfeder Triathlet Tim Rose unter den Teilnehmern. Das Nachwuchstalent will in Hamburg die Qualifikation für den...

MBST-Anwender sind FOCUS TOP-Mediziner
Jährlich veröffentlichen die Magazine FOCUS und FOCUS-GESUNDHEIT Listen der führenden Ärzte Deutschlands. Dabei werden sowohl die TOP-Mediziner auf ihren Fachgebieten als auch die führenden Experten ihrer Region aufgeführt. 2017 sind 58 Ärzte dabei,...

LMC unterstützt 450 Kilometer-Spendenlauf für guten Zweck
Anlässlich des Patientenkongresses Depression Ende August 2017, wird der Weinhändler Thorsten Stelter innerhalb von sechs Tagen von Düsseldorf nach Leipzig laufen und dabei Spenden für Betroffene der weit verbreiteten Volkskrankheit sammeln. Ein...

Muskel- & Gelenkpräparate: zwei junge Marken in den Werbe-Top 10

Werbemarktanalyse Pharmazeutische Muskel- und Gelenkpräparate 2018

ARTEMIS Augenzentrum Wiesbaden jetzt auf 1200m2 an neuem Standort

Das neue ARTEMIS Augenzentrum Wiesbaden

Digitale Zahnarztpraxis auf dem Vormarsch: Wie neue Technologien individuellere Behandlungen ermöglichen

v. l. n. r.: Dr. Lars Voigt und Dr. Rüdiger Lente, Foto: Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Rüdiger Lente – Dr. Lars Voigt

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info