Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
Jeder 6. AU-Tag wegen psychischer Erkrankungen
Bochum: Regelmäßig analysiert die VIACTIV Krankenasse die Krankmeldungen der beschäftigten Mitglieder und entwickelt gemeinsam mit Arbeitgebern und Betroffenen Programme zur betrieblichen Gesundheitsförderung.

So reichte jeder Beschäftigte, der 2016 bei der VIACTIV versichert war, 1,4 Mal eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bei der Krankenkasse ein und fiel durchschnittlich 19,0 Kalendertage wegen Arbeitsunfähigkeit (AU) aus. Der Krankenstand blieb mit 6,3% im Vergleich zum Vorjahr unverändert.

Häufigste Ursache für eine Krankschreibung waren erneut Atemwegserkrankungen mit einem Anteil von 27% an allen Arbeitsunfähigkeitsfällen. Hier macht sich die jährliche Grippewelle bemerkbar, die in der Regel für einen Anstieg der Erkrankungen zwischen Oktober und März sorgt.

Etwa ein Viertel aller Ausfalltage ging zu Lasten von Muskel-Skeletterkrankungen; bei männlichen Beschäftigten lag der Anteil bei 28%. Häufigste Einzeldiagnose: Rückenschmerzen. Im Durchschnitt dauert ein Krankheitsfall wegen Muskel-Skeletterkrankungen 20,6 Tage – bei den jüngeren Beschäftigten (bis 25 Jahre) sind es im Schnitt lediglich 10,4 Tage, bei den über 56Jährigen 26,8 Tage. Deutliche Unterschiede bei der Geschlechterverteilung: Pro 100 Versichertenjahre fehlten Männer 644,9 Tage, Frauen an 507,3 Tagen – ein Unterschied von rund 27 %.

Präventionsmöglichkeiten und Behandlungskonzepte beruhen in der Mehrzahl auf einem gesundheitsorientierten Muskel-Training, das Bewegungsmangel und Fehlbelastungen ausgleicht.

Psychische Erkrankungen verursachen über 1,2 Millionen AU-Tage
Psychische Erkrankungen bilden seit einigen Jahren einen Schwerpunkt innerhalb des Krankheitsgeschehens. 17% aller AU-Tage beruhen auf einer Diagnose aus dem Bereich psychischer Erkrankungen. Sie treten in allen Altersgruppen nahezu gleich häufig auf. Die Dauer einer Erkrankung nimmt allerdings mit dem Alter zu - ein Krankheitsfall dauert im Durchschnitt 39,3 AU-Tage, bei Versicherten über 56 Jahre 46,1 Tage. – Insgesamt über 1.2 Millionen AU-Tage.

Die Häufigkeit der Fälle je 100 Versichertenjahre stieg innerhalb der vergangenen fünf Jahre von 9,5 auf 10,1. nur mäßig an. Dafür stieg die Zahl der AU-Tage pro 100 Versichertenjahre deutlich von 337,1 Tagen auf 395,0 Tagen - ein Anstieg um 17,1%. Damit verursachten allein psychische Erkrankungen einen Krankenstand von 1,1%.

Die häufigsten Einzeldiagnosen beziehen sich auf depressive Störungen sowie Belastungs- und Anpassungsstörungen. Generell wird bei Frauen häufiger eine psychische Diagnose gestellt als bei den männlichen Beschäftigten; lediglich beim Suchtmittelkonsum sind Männer deutlich häufiger betroffen.

„Psychische Belastungen führen zu immer mehr Krankheitsfällen und -tagen“, stellt Reinhard Brücker, Vorstandsvorsitzender der VIACTIV Krankenkasse, fest. „Dabei wird das Problem zusätzlich durch lange Wartezeiten und Engpässe bei der Behandlung Betroffener verschärft. Wir hoffen, dass die neuen psychotherapeutischen Leistungen, Sprechstunde und Akutbehandlung, hier für Abhilfe sorgen.“

Gesundheitliche Belastungen am Arbeitsplatz zu erkennen, zu reduzieren und damit präventiv umzugehen, sind Schritte auf dem Weg zu einem betrieblichen Gesundheitsmanagement, auf dem die VIACTIV Krankenkasse Arbeitgeber unterstützt.

Datum: 08.06.2017

Verantwortlich für diese Meldung:

VIACTIV Krankenkasse
Viactiv Krankenkasse
Universitätsstraße 43
44789 Bochum
Pressesprecher
Dietrich Hilje
Telefon: 02344792717
http://www.viactiv.de

weitere Meldungen zum Thema:

Behandlung psychischer Erkrankungen durch Chinesische Medizin und Akupunktur
Frankfurt, 28. November 2013 - Schlafstörungen, Depressionen, Überforderung: Viele Menschen leiden unter dem Druck des modernen Lebens. Nicht selten sind ernsthafte psychische Erkrankungen die Folge, die die Lebensqualität von Patienten und...

Erkrankungen der Prostata und falsche Ernährung – Es gibt einen Zusammenhang
Falsche Ernährung kann zu zahlreichen Gesundheitsproblemen und schwerwiegenden Erkrankungen führen. Dazu zählen nicht nur direkt und offensichtlich mit der Ernährung in Zusammenhang zu bringendes Übergewicht oder Erkrankungen wie Diabetes und...

DrEd Umfrage: Jeder vierte Mann würde das Baby selbst bekommen
Umfrage zur Familienplanung Nicht jeder, aber immerhin jeder vierte Mann (26 Prozent) geht mit dem Gedanken schwanger, selbst schwanger zu werden. „Er“ würde „ihr“ den Babybauch abnehmen. Das verrät eine aktuelle Studie der Online-Arztpraxis...

Vor drei Jahren begann das gastronomische Erfolgsprojekt – In jeder kost.bar steckt ein individuelles Konzept
(hob) Jede kost.bar sieht anders aus. Dabei setzen die Gründer Thomas Beers und Gunnar Altenfeld auf Individualität. Sowohl das Erscheinungsbild als auch das Speisenangebot wird dem jeweiligen Standort individuell angepasst: von der kleinen...

SOMALIA: SCHWELLE ZUM HUMANITÄREN NOTFALL ÜBERSCHRITTEN – HILFSORGANISATIONEN MÜSSEN LEISTUNGEN WEGEN GELDMANGELS KÜRZEN
Die Fälle von Mangelernährung und schwerer akuter Mangelernährung in Somalia haben einen weiteren kritischen Wert überschritten. Nach Kriterien der Weltgesundheitsorganisation handelt es sich in Teilen des Landes um einen humanitären Notfall. Aktion...

Tag der Seltenen Erkrankungen: „Internet-Arzt“ Dr. med. Johannes Wimmer klärt über das „hereditäre Angioödem“ (HAE) auf
Frankfurt, den 27. Februar 2017. In Deutschland leiden 4 Mio. Menschen an einer seltenen Erkrankung. Was sie gemeinsam haben: Aufgrund des geringen Bekanntheitsgrads ihrer Erkrankung durchleben viele von ihnen einen zum Teil jahrelangen Leidensweg...

Neurodegenerative Erkrankungen sind auf dem Vormarsch – Omega-Fettsäuren können Nervenfunktionen stärken
Den Begriff „neurodegenerative Erkrankungen“ werden wir in Zukunft wohl immer häufiger hören. Warum ist das so und was verbirgt sich hinter dem Begriff? Die meist schleichenden Erkrankungen sind durch einen fortschreitenden Verlust an Nervenzellen...

Psychische Erkrankungen dominieren Krankenstand
Bochum: Psychische Erkrankungen nehmen in den Krankheitsstatistiken seit Jahren eine immer bedeutendere Rolle ein. Bei der VIACTIV Krankenkasse entfallen 6 Prozent aller Krankschreibungen auf psychische Erkrankungen. Sie verursachen über eine...

Rollstuhl-Rugby weist die Richtung - Fritz Meiners von den Berlin Raptors

Fritz Meiners, Berlin Raptors, agivia

VIEL MEHR SICHERHEIT FÜR ALLE DIABETIKER

Medpro Maxi Messsystem

DESOMED: André Herwig und Michael Aupke werden neue Geschäftsführer

DESOMED Geschäftsführung (v. l.): Michael Aupke, André Herwig, Jens Schumacher

Fast 70 % der Deutschen mit erhöhten Blutfettwerten

SD LipidoCare Plus

Die aktuelle Buchempfehlung: Louis Cozolino: Warum Psychotherapie wirkt. Arbor Verlag 2017

Louis Cozolino

Vegane Ernährung ohne auf sein saftiges Steak zu verzichten - DAINU-VEGAN macht es möglich

DAINU-VEGAN

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info