Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
Glutenfreie Lebensmittel für DHD Patienten und Allergiker
Online-Shop me-glutenfree.de überzeugt mit umfangreichem Angebot an glutenfreien Lebensmitteln Auch wenn Dermatitis herpetiformis Duhring (DHD), auch Morbus Duhring genannt, in Relation zu der Gesamtbevölkerung gesehen nur relativ selten vorkommt, leiden die von ihr Betroffenen zum Teil in erheblichem Maße unter dieser chronischen Hautkrankheit.

Auch wenn Dermatitis herpetiformis Duhring (DHD), auch Morbus Duhring genannt, in Relation zu der Gesamtbevölkerung gesehen nur relativ selten vorkommt, leiden die von ihr Betroffenen zum Teil in erheblichem Maße unter dieser chronischen Hautkrankheit. Denn sie geht in der Regel mit einem starken, quälenden Juckreiz einher, der von den Erkrankten häufig auch als brennend empfunden wird. Diese Erkrankung kann in allen Altersgruppen vorkommen, tritt aber vermehrt bei Männern mittleren Alters auf. Diese sind im Durchschnitt etwa 1,5 mal häufiger davon betroffen als Frauen.

DHD ist mit Symptomen verbunden, die für den daran Erkrankten in jeder Hinsicht äußerst unangenehm sind. Durch diese Krankheit bedingt, kommt es meist zu einer herpesähnlich gruppierten Bildung kleiner Bläschen, aber auch Rötungen, Ekzeme und Quaddeln können dabei auftreten. Aufgrund des starken Juckreizes dieses Ausschlags kratzen sich die Betroffenen diese Bläschen meist auf. Als Folge davon kommt es zu Wundschorf und Erosionen mit Krusten auf der Haut. Bei einem Großteil der Patienten tritt dieser juckende Hautausschlag an Unterarmen und Ellbogen auf. Außerdem zählen die behaarte Kopfhaut, die Vorderseite der Knie und das Gesäß zu den häufig betroffenen Stellen am Körper. Wie auch andere Krankheiten kann DHD in unterschiedlichen Ausprägungen auftreten. Während die Hautkrankheit bei manchen Patienten relativ glimpflich mit nur wenigen Läsionen verläuft, ist der Patient bei einem schweren Verlauf vollständig mit Hautausschlag bedeckt. Wird Morbus Duhring nicht behandelt, so ist die Krankheit chronisch. Sie wird meistens mit Hilfe eines Hauttests diagnostiziert, aber auch ein Bluttest oder eine Dünndarmbiopsie kann Aufschluss geben.

Menschen, die von DHD betroffen sind, leiden auch stets an einer Zöliakieerkrankung. Daher wird diese Hautkrankheit auch als Manifestation der Zöliakie auf der Haut der Betroffenen angesehen. Wird also folglich bei einem Patienten eine Dermatitis herpetiformis Duhring festgestellt, geht damit zwangsläufig eine Zöliakieerkrankung einher. Der Umkehrschluss gilt dabei jedoch nicht. Die Ursache des gemeinsamen Auftretens dieser beiden Krankheiten lässt sich auf einen identischen genetischen Hintergrund zurückführen. So konnte durch verschiedene Untersuchungen gezeigt werden, dass in beiden Fällen dieselben Gene beteiligt sind. Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass sich bei beiden Krankheiten zumindest teilweise die gleichen Therapien und Behandlungsformen bewährt haben.

Ähnlich wie bei einer Zöliakieerkrankung wird auch bei einer DHD-Diagnose eine ausgewogene streng glutenfreie Ernährung angeraten. Da es jedoch bei den meisten Patienten von einigen Monaten bis hin zu wenigen Jahren dauern kann, bis die glutenfreie Ernährung die Symptome der DHD-Erkrankung zum Verschwinden bringt, ist bis dahin zusätzlich eine Behandlung der betroffenen Hautpartien mit speziellen Medikamenten wie Dapson und den Sulfonamiden Sulfamethoxypyridazin und Sulfapyridin, notwendig. Mit deren Hilfe verschwindet der Hautausschlag in der Regel innerhalb von einer Woche. Setzt man diese Medikamente ab, tritt der Ausschlag jedoch unmittelbar wieder auf. Lediglich eine ausschließlich glutenfreie Ernährung kann ihn dauerhaft verschwinden lassen.

Menschen, die unter DHD und/oder Zöliakie leiden und auf eine streng glutenfreie Ernährung angewiesen sind, finden in dem Online-Shop von me-glutenfree.de ein äußerst vielseitiges Produktsortiment an glutenfreien Lebensmitteln aller Art von renommierten Markenherstellern. Die Betroffenen müssen auf nichts mehr verzichten. So reicht das Produktangebot des Anbieters von glutenfreien Broten und Brötchen über glutenfreie Marmeladen und Konfitüren, Müslis und Flakes, Nudeln und Beilagen, Würsten und Fisch bis hin zu glutenfreien Soßen und Dips, Fertiggerichten und Getränken. Außerdem werden in dem Online-Shop auch glutenfreie Kuchen, Gebäck und Kekse sowie glutenfreie Desserts, süße und salzige Snacks und glutenfreie Mehle und Backmischungen angeboten. Auf diese Weise ermöglicht es me-glutenfree.de den von DHD und Zöliakie Betroffenen, trotz ihrer Krankheit gut und vor allem abwechslungsreich zu essen.

Genauere Informationen zum umfangreichen Warensortiment, Preisen, Versandbedingungen etc. des Online-Shops sind unter http://www.me-glutenfree.de erhältlich.

Datum: 24.01.2013

Verantwortlich für diese Meldung:

Me glutenfree
Flecken 10
86738 Deiningen

Martina Ziegler
info@me-glutenfree.de
http://www.me-glutenfree.de

weitere Meldungen zum Thema:

Kleiner Hightech-Sensor im Auge hilft Patienten mit Grünem Star
Mikrochip misst Augeninnendruck voll automatisch Der Augeninnendruck oder Intraokulardruck (IOD) ist für die geschätzt knapp eine Million Glaukompatienten in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein Wert, der ihr Leben bestimmt – ganz so wie...

Im Dschungel der Lebensmittel-Landschaft auf Tradition setzten.
Frische Lebensmittel nach Saison eingekauft und Brötchen vom echten Handwerk sind Garanten für eine gesunde Ernährung. Die Ernährung war schon immer ein Diskussionsthema, doch in der jüngsten Zeit gerät die Ernährung in den Medien fast täglich in...

Lassen Sie Ihre Patienten zugreifen
Regelmäßig verzehrt reduzieren die miradent Xylitol Chewing Gums nachhaltig die Plaquebildung auf der Zahnoberfläche*. Die Kaugummis sind zu mit 100% Xylitol gesüßt, ganz ohne Haushaltszucker, wie z. B. Saccharose. Ist nach Mahlzeiten keine...

Zeckenstich-Borreliose. Patienten laden am 9./16. Mai 2015 zu Aktionstagen ein
OnLyme-Aktion.org fordert Test-Standardisierung und mahnt patientenzentrierte medizinische Versorgung an Im Rahmen internationaler Tage zur Lyme-Borreliose ruft das Aktionsbündnis gegen zeckenübertragene Infektionen Deutschland e. V.,...

Zeckenstich-Borreliose. Patienten laden am 9. Mai und 16. Mai 2015 zu Aktionstagen ein
OnLyme-Aktion.org fordert Test-Standardisierung und mahnt patientenzentrierte medizinische Versorgung an Im Rahmen internationaler Tage zur Lyme-Borreliose ruft das Aktionsbündnis gegen zeckenübertragene Infektionen Deutschland e. V.,...

7 von 10 Patienten im Wartezimmer müssten dort nicht sitzen
Zivilisationskrankheiten werden u.a. durch einseitige Ernährung über Jahre gezüchtet "Von 10 Patienten im Wartezimmer eines Arztes müssten 7 dort nicht sitzen, wenn sie sich vernünftig ernähren würden bzw. ernährt hätten." Aussage der...

Gutachten bei Behandlungsfehler - Anlaufstelle für Anwälte geschädigter Patienten hilft mit medizinischer Expertise bei Gutachtenerstellung
Würzburg/München/Stuttgart/Köln/Hamburg im April 2015. „Die Götter in Weiß“ – diese Bezeichnung spiegelte lange Zeit die Position eines Arztes in Bezug auf sein medizinisches Wissen und Können wider. Doch handelt es sich hier in der Tat um ganz...

Wie sich Patienten ihren Zahnarzt suchen
Ruesch Media erklärt Analysewerkzeuge für exaktes Zahnarztmarketing München, 28.04.2015 (ruesch) - Bislang war für Zahnärzte klar, auf welche Faktoren es für eine gut laufende Praxis ankam: guter Ruf, Mundpropaganda, großer Patientenstamm. Die...

Zahnarztpraxis Dr. Milde bietet mit PRGF-Implantation eine Innovation aus der Zellforschung

PRGF aktiviertes Implantat, © bti Biotechnology Institute

Die Tugenden der Aloe Vera für die Verdauung

Aloe vera Dr. Giorgini

Prostatakrebs: Die geraubte Manneskraft

Prostatakrebs Immuntherapie

Die 5 Regeln, um einer unregelmäßigen Darmtätigkeit entgegenzuwirken

Verstopfung Dr. Giorgini

Eiszeit für übermäßige Körperrundungen

Woman/Ordination Dr. Thomas Aigner