Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
Erste roboter-assistierte minimal-invasive Nierentransplantation in Deutschland an der Klinik für Urologie in Homburg/Saar
Homburg/Saar. Der Siegeszug der roboter-assistierten Operationen hat einen neuen Höhepunkt erreicht: Am 19. und 20. Juni 2016 wurden am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) die beiden ersten roboter-assistierten Nierentransplantationen in Deutschland durchgeführt.

Die Eingriffe erfolgten mit Unterstützung von Dr. Alberto Breda aus Barcelona, der diese Operationstechnik im Sommer 2015 an seiner Klinik etabliert hat. Damit ist Deutschland nun das vierte europäische Land, das diese hochmoderne Operationstechnik während der letzten beiden Jahre zur Durchführung von Nierentransplantationen eingesetzt hat. Die Entwicklung ist sehr jung, die Gesamtzahl derartiger Operationen in Europa liegt bislang noch bei unter 30 Eingriffen.
„Dank der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Roboterchirurgie können in zunehmendem Umfang auch komplexe Operationen minimal-invasiv durchgeführt werden", sagt Prof.

Dr. Michael Stöckle, Direktor der Klinik für Urologie und Kinderurologie in Homburg/Saar. Die Etablierung des „daVinci“-Operationsroboters begann vor etwa zehn Jahren mit der Einführung der roboter-assistierten Prostatakarzinomoperation. Seither wurde das Spektrum roboter-unterstützer Operationen auch in Homburg stetig erweitert: "Blasenkrebsoperationen lassen sich inzwischen minimal-invasiv durchführen, auch die Bildung von Ersatzblasen", ergänzt Prof. Dr. Stefan Siemer, stellvertretener Klinikdirektor. Darüber hinaus wurden die rekonstruktive Chirurgie von Abflussstörungen des Nierenbeckens und die Nierentumorchirurgie fast vollständig auf den minimal-invasiven Zugangsweg umgestellt. Seit 2010 werden auch Spendernieren-Entnahmen für die Lebendspendentransplantation roboter-assistiert durchgeführt.
Neben der Minimierung des Zugangstraumas hat die Operationstechnik bei der Nierentransplantation weitere Vorteile, deren Relevanz sich erst durch die Langzeitbeobachtung der betroffenen Patienten wird herausarbeiten lassen: "So erlauben die gegenüber der offenen Operation deutlich verbesserten Sichtverhältnisse eine subtilere Gefäßnaht beim Anschluss der Blutgefäße des Transplantats an die Blutgefäße des Empfängers. Zum anderen sollten sogenannte Lymphocelen, also Ansammlungen von Lymphflüssigkeit um das Transplantat, bislang eine der häufigsten Komplikationen der Nierentransplantation, deutlich seltener werden", so Prof. Stöckle. Da die minimal-invasive Transplantation von der freien Bauchhöhle aus durchgeführt wird, kann die Lymphflüssigkeit in die Bauchhöhle abfließen und dort resorbiert werden.

Prof. Stöckle lädt Medienvertreter zu einer Pressekonferenz am 01. Juli 2016 um 11 Uhr in den Seminarraum der Urologischen Klinik Homburg/Saar ein, wo Details dieser Operationstechnik genauer präsentiert werden. Auch ein betroffenes Empfänger-Spender-Paar wird über seine Erfahrungen berichten und als Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen:
Univ.-Prof. Dr. Michael Stöckle
Direktor der Klinik für Urologie und Kinderurologie
Universitätsklinikum des Saarlandes
Kirrberger Str.
66421 Homburg/Saar
E-Mail: michael.stoeckle@uks.eu
http://www.uks.eu/urologie
http://www.ddvz.de

Datum: 30.06.2016

Verantwortlich für diese Meldung:

Wahlers PR
Bettina-Cathrin Wahlers
Grandkuhlenweg 5-7
22549 Hamburg

Tel.: 040 - 80205190
Mobil: 0179 - 1241457



http://www.wahlers-pr.de

weitere Meldungen zum Thema:

St. Lukas Klinik in Solingen als Referenzzentrum Minimal-invasive Chirurgie ausgezeichnet
Erneut hat die Chirurgie der St. Lukas Klinik ihre besondere Expertise in der Minimal-invasiven Operationstechnik unter Beweis gestellt. Die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie hat nach eingehender Prüfung das Siegel als...

VORREITER IN DER REGION: DIE CHIRURGISCHE KLINIK SEEFELD OPERIERT MINIMAL-INVASIV MIT NEUESTER 3D-TECHNOLOGIE
Seit Juli 2015 verfügt die Chirurgische Klinik Seefeld über ein hochmodernes 3D-Laparoskopie-System und setzt damit in der Region neue Maßstäbe bei minimal-invasiven Eingriffen. Der innovative 3D-Laparoskopie-Turm ermöglicht den dreidimensionalen...

Focus-Klinikliste 2015: Schön Klinik Bad Bramstedt zählt zu den besten Krankenhäusern in Deutschland
Bad Bramstedt, 13. Oktober 2014. Anerkennung für ihre Qualität in Medizin und Pflege bekam die Schön Klinik Bad Bramstedt. Sie zählt laut der aktuellen „FOCUS Klinikliste 2015“ zu den besten Krankenhäusern in Deutschland für die Behandlung von...

Zum Welt-Parkinson-Tag: Aktionstag in der Schön Klinik München Schwabing am 13.4.
München, 10. April 2018. Die zertifizierte Parkinson-Fachklinik Schön Klinik München Schwabing lädt am 13. April zu zahlreichen Veranstaltungen rund um Parkinson. Anlass ist der jährliche weltweite Gedenktag am 11. April. Besucher erwartet ein...

Asklepios Orthopädische Klinik Lindenlohe: Bronze-Status im KnorpelRegister der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie
SCHWANDORF ( ). Knorpelzelltransplantation – nur eine überschaubare Anzahl von Kliniken in Deutschland dürfen sie vornehmen, in der Oberpfalz reichen zum Zählen wenige Finger. Eine davon ist die Asklepios Orthopädische Klinik Lindenlohe, wo mit Dr....

Schön Klinik Bad Arolsen ist zweitbester Arbeitgeber in Hessen
Prien, 12. März 2018. Die Schön Klinik Bad Arolsen ist beim Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in Hessen 2018“ mit dem zweiten Platz ausgezeichnet worden und landete damit direkt hinter Procter & Gamble Service GmbH. Dies hat das Great Place to Work®...

Schön Klinik Bad Arolsen als attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet
Die Schön Klinik Bad Arolsen zählt bundesweit zu den Gewinnern des diesjährigen Great Place to Work® Wettbewerbs „Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales“. Das bedeutet: 73 Prozent ihrer Mitarbeiter bescheinigen der Schön Klinik Bad Arolsen in der...

Schön Klinik Bad Bramstedt zählt erneut zu den besten Arbeitgebern der Branche
Die Schön Klinik Bad Bramstedt erreicht beim bundesweiten Great Place to Work® Wettbewerb „Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales“ den zweiten Platz in der Kategorie „Kliniken“. Das bedeutet: 83 Prozent ihrer Mitarbeitenden bescheinigen der Schön...

Kommt Hyperthermie auf Kassen-Rezept auf die Agenda der GroKo?

Prof. Dr. András Szász, Begründer der Oncothermie

Muskel- & Gelenkpräparate: zwei junge Marken in den Werbe-Top 10

Werbemarktanalyse Pharmazeutische Muskel- und Gelenkpräparate 2018

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info