Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
Ein Sieg gegen den Krebs - „Rote Hose Darmkrebsvorsorge e.V.“ gewinnt beim Felix Burda Award 2015

Petra Thomas (Rote Hose e.V.) - Preisträgerin für das Engagement des Jahres und Miriam Pielhau (Laudatorin beim Felix Burda Award) (Bildquelle: Felix Burda Stiftung)
Berlin 26.4.2015 – nach ihrer Diagnose Enddarmkrebs gründete Petra Thomas (31) 2014 den Verein „Rote Hose Darmkrebsvorsorge e.V.“ - Dieser wurde am vergangenen Sonntag beim Felix Burda Award 2015 mit dem Preis für das Engagement des Jahres ausgezeichnet.

Für Petra Thomas, 1. Vorsitzende des Vereins, ist es eine großartige Bestätigung in ihrem Kampf gegen den Krebs und für die Vorsorge.

Als Petra Thomas im August 2013 die Diagnose Enddarmkrebs im vierten Stadium erhielt, war für sie schnell klar: Sie muss kämpfen. Aber sie kämpft nicht nur gegen den Krebs. Für sie war klar, dass anderen dieses Schicksal erspart bleiben soll. Deswegen kämpft sie jetzt für Aufklärung und Aufmerksamkeit zum Thema Darmkrebs – besonders bei jungen Menschen. Denn zehn Prozent der Neuerkrankten sind unter 50 und es gibt gute Vorsorge- und Früherkennungsmaßnahmen, die Leben retten können. Dafür gründete sie Anfang 2014 die Initiative „Rote Hose“. Diese soll das Bewusstsein aller stärken, die Anzeichen von Darmkrebs, der zweithäufigsten Krebserkrankung bei Männern sowie Frauen, frühzeitig zu erkennen. Darmkrebs ist nicht ausschließlich eine Krankheit des Alters. Es kann jeden treffen.

Preis für das Engagement des Jahres beim Felix Burda Award

Am Sonntagabend zeichnete die Felix Burda Stiftung den Verein „Rote Hose Darmkrebsvorsorge e.V.“ für die Initiative „Lerne – Erkenne – Handle – Nicht erst mit 50!“ mit dem Preis für das Engagement des Jahres aus.
„Bereits die Nominierung war für uns eine große Bestätigung, über die wir uns sehr gefreut haben. Der Preis ist überwältigend und ein riesen Erfolg für uns und für unsere Vorsorgeziele“, so Petra Thomas.
Zum 13. Mal ehrte eine hochkarätige Jury Menschen und Organisationen, die sich im vergangenen Jahr mit originellen, nachhaltigen Ideen und viel persönlichem Engagement für die Darmkrebsvorsorge eingesetzt haben. Rund 300 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Showbusiness versammelten sich im Hotel Adlon Kempinski Berlin, um die Preisträger zu ehren, neue Kontakte zu knüpfen und sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen.
„Sie lässt sich durch ihren Darmkrebs nicht einschüchtern, sondern gibt ihrer Krankheit einen Sinn, indem sie versucht, andere davor zu bewahren“, so Laudatorin Miriam Pielhau, die sich durch ihren eigenen Kampf gegen den Brustkrebs mit Petra Thomas verbunden fühlt und bei ihrer Laudatio mit den Tränen kämpfte. „Die großartige und emotionale Laudatio von Miriam Pielhau hat mich sehr berührt – Vielen Dank dafür,“ sagte Petra Thomas.

Ein Symbol gegen den Krebs

Das Symbol des Vereins, die „Rote Hose“, das in Anlehnung an die rote AIDS-Schleife gestaltet wurde, soll als internationales Symbol für die Darmkrebsvorsorge stehen. Über Printkampagnen, Social Media und virale Marketingaktionen und natürlich viel persönlichem Engagement klärt die Rote Hose über Darmkrebs und die hohe Bedeutung der Vorsorge auf.


180.000 Neuerkrankungen und 80.000 Todesfälle verhindert

„Insbesondere unseren Preisträgern gehört dieser Abend. Denn auch ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass die Darmkrebsvorsorge in Deutschland in den zurückliegenden Jahren rund 180.000 Neuerkrankungen und 80.000 Todesfälle von Darmkrebs verhindert hat“, resümiert Dr. Christa Maar, Vorsitzende der Felix Burda Stiftung.

Der Preis für das Engagement des Jahres beinhaltete ein Preisgeld in Höhe von 2.500 EUR. „Mit dem Preisgeld können wir weitere Aufklärungskampagnen starten und den „Rote Hose e.V.“ noch bekannter machen“, freut sich Thomas. „Das unterstützt unsere Arbeit sehr, die wir sonst durch Spenden finanzieren.“

Über den Felix Burda Award

Der Felix Burda Award hat sich in 10 Jahren zu einer bedeutenden und anerkannten Auszeichnung für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Darmkrebsprävention entwickelt. Mit durchschnittlich 60 Mio. Kontakten – dank der Berichterstattung in Print-, Radio- und TV-Medien – ist er heute die einzige Veranstaltung in Deutschland, die dem Engagement gegen Krebs eine medial derart viel beachtete Bühne bietet und zählt zu den begehrtesten Networking-Events der deutschen Health Community.

Datum: 30.04.2015

Verantwortlich für diese Meldung:

Initiative Rote Hose
Stephanstr.
10559 Berlin


Petra Thomas
petra.thomas@rote-hose.org
http://www.rote-hose.org

weitere Meldungen zum Thema:

Rote Hose Darmkrebsvorsorge e.V. - Ein Sieg gegen den Krebs
Preis für das Engagement des Jahres beim Felix Burda Award 2015 Berlin 26.4.2015 - nach ihrer Diagnose Enddarmkrebs gründete Petra Thomas (31) 2014 den Verein "Rote Hose Darmkrebsvorsorge e.V." - Dieser wurde am vergangenen Sonntag beim Felix...

Roaring Dragon Wok-Brenner gewinnt Silbermedaille beim Fire&Food Award 2015
Die Power und Vielseitigkeit von Roaring Dragon überzeugt auch die Juroren des Internationalen Barbecue Awards, der alljährlich vom europäischen Grill- und Barbecue Magazine Fire&Food ausgerichtet wird. Schon seit 2004 verleihen die Herausgeber des...

Brewhouse Becher von SAHM gewinnt Red Dot Design Award 2015
Ab sofort darf sich der Brewhouse Becher von SAHM mit dem berühmten roten Punkt schmücken: Das Glas für die Verkostung von Craft-Bieren hat in diesem Jahr den Red Dot Award in der Kategorie Product Design gewonnen. Für den seit 2014 am Markt...

SENSORIK-Pokal von SAHM gewinnt German Design Award 2015
Das Verkostungsglas SENSORIK hat den begehrten German Design Award 2015 für sein herausragendes Produktdesign erhalten. Ausschlaggebende Kriterien für die Entscheidung der 15-köpfigen Fachjury waren unter anderem Produktästhetik,...

Rote Hose Darmkrebsvorsorge e.V. - Eine private Initiative wird offiziell zum gemeinnützigen Verein
Die Launchkampagne "Jetzt Du!" des Vereins Rote Hose Darmkrebsvorsorge e.V. schärft das Bewusstsein zur Darmkrebsvorsorge und -früherkennung. Berlin, 30.07.2014 - Der Verein Rote Hose Darmkrebsvorsorge e.V. wurde auf Grund von zwei Impulsen...

Zentrum für familiär vererbten Darmkrebs mit Felix Burda Award ausgezeichnet
Für seine herausragenden medizinisch-wissenschaftlichen Maßnahmen und Studien zeichnete die Felix Burda Stiftung das Bochumer „Zentrum für familiär vererbten Darmkrebs“ am 6. April in Berlin mit dem Felix Burda Award 2014 aus. Der Preis wurde in der...

Gründung der gemeinnützigen Initiative Rote Hose – Darmkrebsvorsorge nicht erst ab 50
Berlin, 19.3.2014 – Die Initiative „Rote Hose“ spricht junges Publikum im Alter von 20-50 Jahren an, um die Anzeichen von Darmkrebs früh genug zu erkennen. Eine Auflockerung der Tabu- und Scham-Themen Darm und Krebs ist längst überfällig. Die Rote...

Gründung der gemeinnützigen Initiative "Rote Hose - Darmkrebsvorsorge nicht erst ab 50"
Die Guerilla Kampagne "SCHEISS DRAUF!" der Initiative Rote Hose schärft das Bewusstsein junger Menschen zur Darmkrebsvorsorge und -früherkennung. Berlin, 11.3.2014 - Die Initiative " Rote Hose (http://www.rote-hose.org) " dient dazu, das...

Tagesklinik in Fürstenwalde begrüßt erste Patienten

Evang. Tagesklinik Fürstenwalde für Altersmedizin in der Eisenbahnstr 171

Bewegungspausen statt Sitzmarathon

Das Rücken-Spiel tut dem Rücken gut!

Balanceakt mit zwei Autokränen für 34 Tonnen schwere Brücke

Die 34 Tonnen schwere Stahlkonstruktion wird gehoben

Der positive Einfluss von Aktivitätsmessung

iHealth Wave mit Smartphone

Die schönsten Sport-Spots in unseren Städten. IOS-Technik startet mit einer Kampagne für mehr Bewegung.

IOS-Markenbotschafterin Mareen Hufe, Fotograf: Martin Miseré, Bildeigentum IOS-Technik

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info