Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
Beim Laufen im Sommer nicht heißlaufen
Bochum: Laufen ist keine Frage des Wetters, sondern der Einstellung. Wer keine Ausreden sucht, um nicht zu laufen, der wird auch bei Sommerhitze regelmäßig seine Strecke absolvieren und Spaß daran haben.

Dennoch, große Hitze ist auch für erfahrene Läufer eine Spaßbremse. Ein paar einfache Tipps können sie wieder lösen.

• Trinken ist das A+O. Unabhängig vom Laufprogramm ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr für die Gesundheit notwendig – mindestens zwei Liter sollen es täglich sein. Vor dem Laufen sollte man noch etwas zulegen. Aber nicht zu viel – denn mit einem Wasserbauch läuft es sich nicht gut. Wer längere Strecken läuft, sollte besser eine Trinkflasche zum Nachlegen bei sich tragen. Kohlensäurehaltige Getränke sind vor dem Laufen nicht zu empfehlen, besser geeignet sind stilles Wasser oder leichte Schorlen. Beim schweißtreibenden Lauf gehen auch Mineralien verloren; spätestens also nach dem Lauf den Haushalt zum Beispiel durch isotonische Getränke wieder auffüllen.


• Ob luftige Laufkleidung oder enge ist keine Frage des guten Geschmacks. Entscheidend ist der Wohlfühlfaktor gerade bei großer Hitze, starker Sonneneinstrahlung und viel Schweiß. Zur Kleidung sollte auch eine Kappe gehören, die den Kopf vor der heißen Sonne schützt.
• Sonnenschutz ist auch sonst ein absolutes Muss, denn Lauf-Shirt und Hose bieten nur wenig Schutz gegen Sonnenstrahlen. Daher in jedem Fall ausreichend eincremen – darauf achten, dass der Lichtschutzfaktor für eine intensive Bestrahlung innerhalb der Laufzeit ausreicht und möglichst wasserfeste Präparate nutzen, die nicht beim Schwitzen den Bach hinuntergehen.
• Uhrzeit und Strecke sollte man den Bedingungen anpassen. Statt am Mittag oder frühen Nachmittag lieber am Morgen auf die Strecke gehen, dann ist die Luft noch frisch und die Ozonwerte sind gering. Wenn das nicht geht, auf den Abend ausweichen.
Statt auf der asphaltierten Strecke, die die Hitze noch verstärkt, den schattigen Wald vorziehen. Und nicht den Helden spielen – wem die Hitze zu sehr zusetzt, sollte seine Laufstrecke reduzieren. Und: man kommt auch im Schritttempo an´s Ziel. Wenn es durch Schwindel oder Übelkeit ganz heftig wird, sollte man sich für eine ordentliche Pause und gegebenenfalls Abbruch und eine Mitfahrgelegenheit nicht zu schade sein.
• Laufen soll grundsätzlich Spaß machen. Wenn der Spaß aber wegen der Hitze ausfällt, wie wäre es da mit einem Alternativprogramm, zum Beispiel ein Besuch im Freibad. Der ist auch gesundheitsfördernd, wenn man seine Bahnen zieht, und ist bei großer Hitze sicher erfrischend.

Mehr zum Thema Sport und Gesundheit unter http://www.viactiv.de oder der kostenlosen Servicenummer 0800 1405541 22098

Datum: 31.05.2017

Verantwortlich für diese Meldung:

VIACTIV Krankenkasse
Viactiv Krankenkasse
Universitätsstraße 43
44789 Bochum
Pressesprecher
Dietrich Hilje
Telefon: 02344792717
http://www.viactiv.de

weitere Meldungen zum Thema:

Bohren Nein Danke. Wer wünscht sich das nicht – ein Besuch beim Zahnarzt ohne bohren
Durch die Entwicklung der sogenannten Kariesinfiltration ist der Traum von einer Kariesfrühbehandlung ohne Bohren nun wahr geworden. Das bedeutet, dass eine Kariesbehandlung unter bestimmten Voraussetzungen ohne Bohren, ohne Angst und ohne...

IVF-Experte Zsolt Peter Nagy (USA): Die Erfolgschance beim Social Freezing ändert sich nicht mit der Länge der Zeit, in der die Eizellen eingefroren sind.
Berlin (27.01.2015) Das Einfrieren von unbefruchteten Eizellen, auch Social Freezing genannt, bringt vielen Frauen in ihren 30ern eine neu gewonnene Freiheit. Stehen der Job oder ein fehlender Partner einer Schwangerschaft im Weg, so lange die Frau...

Wenn die Wunde nicht heilen will – Hilfe beim offenen Bein
Die Wallenstein Klinik hilft mit innovativen Laserverfahren bei der Behandlung des offenen Beines Ein offenes Bein (Ulcus cruris) entsteht oft als Folge einer venösen Insuffizienz. Die Wunde heilt meistens nur sehr langsam bis gar nicht ab, was...

Wenn die Wunde nicht heilen will - Hilfe beim offenen Bein
Die Wallenstein Klinik hilft mit innovativen Laserverfahren bei der Behandlung des offenen Beines Ein offenes Bein (Ulcus cruris) entsteht oft als Folge einer venösen Insuffizienz. Die Wunde heilt meistens nur sehr langsam bis gar nicht ab, was...

Eva Hillebrecht – sich den Herausforderungen in der täglichen Pflege zu stellen ist nicht leicht, ab unabdingbar
Eva Hillebrecht ist eine Krankenschwester mit jahrzehntelanger Erfahrung und sie ist seit vielen Jahren die Inhaberin des Pflegedienstes Danz Consult. Eigentlich könnte sie sich zurücklehnen und die Dinge ruhiger angehen. Aber das ist nicht ihr...

Beim Ertasten von Brustkrebs helfen „Discovering hands“
Bochum: Mit über 70.000 Neuerkrankungen jährlich ist Brustkrebs bei Frauen in Deutschland die häufigste Krebserkrankung. Eine von acht Frauen erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs, über 17.000 Frauen sterben jährlich daran. Zwar erkranken...

Zum Schulstart: Kinder nicht überfordern
Bochum: Schule, Hausaufgaben, Schwimmkurs, Flötenunterricht, Mathe-Nachhilfe und zwischendurch schnell noch für den Vokabeltest lernen - Schulkinder haben oft ein straffes Tagesprogramm. Da bleibt kaum mehr Raum zur Erholung. Kein Wunder, dass...

Was BioFlavonoide leisten können – Großer Gesundheitsnutzen beschrieben, nicht nur bei Venenschwäche
Die Inhaltsstoffe der Zitronenschale, die auch als Zitrusflavonoide oder BioFlavonoide bezeichnet werden, haben schon frühzeitig die Aufmerksamkeit von Forschern auf sich gelenkt. Basierend auf Beobachtungen bei Betroffenen mit Venenschwäche, wurden...

Das waren die Deutschen Wellnesstage 2018

Das waren die Deutschen Wellnesstage 2018

GoodMills Innovation setzt auf Gesundheit und Funktionalität

2ab-Weizen ist eine verträgliche Alternative zu modernem Brotweizen

Einlagenspezialist gründet eigene Akademie. IOS-Technik startet eine Bildungsoffensive im eigenen Unternehmen.

IOS-Akademieleiterin Karin Wiessmann

Jetzt offen für viele Systeme: Roche Diabetes Care geht mit Accu-Chek® Smart Pix Software 3.0 einen weiteren Schritt in der Digitalisierung der Diabetesversorgung

SmartPix System

Artemis Augenklinik-Gruppe stiftet Studentin Deutschlandstipendium

ARTEMIS stiftet Deutschlandstipendium

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info