Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
Beim Ertasten von Brustkrebs helfen „Discovering hands“
Bochum: Mit über 70.000 Neuerkrankungen jährlich ist Brustkrebs bei Frauen in Deutschland die häufigste Krebserkrankung.

Eine von acht Frauen erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs, über 17.000 Frauen sterben jährlich daran. Zwar erkranken auch jüngere Frauen, am häufigsten tritt Brustkrebs allerdings zwischen dem 50. und 70. Lebensjahr auf. Rechtzeitig erkannt und behandelt, ist Brustkrebs in den meisten Fällen heilbar.

Wie bei nahezu allen Krebsarten gibt es auch beim Brustkrebs Risikofaktoren, die das Entstehen einer Erkrankung begünstigen. Dazu gehören unter anderem lebensstilbedingte Risiken: Rauchen, Alkoholkonsum, Übergewicht oder eine fettreiche Ernährung und geringe körperliche Aktivitäten.

Experten der Deutschen Krebsgesellschaft weisen weiterhin darauf hin, dass für Frauen mit einer hohen sogenannten mammographischen Dichte – also mit weniger Fett- und mehr Drüsen- und Bindegewebe – ein deutlich erhöhtes Risiko besteht, an Brustkrebs zu erkranken. Rund fünf bis zehn Prozent aller Brustkrebsfälle sind erblich bedingt. Wenn in einer Familie gehäuft Brust- und Eierstockkrebs auftreten, kann eine genetische Beratung in einer Spezialsprechstunde für familiären Brust- und Eierstockkrebs Klarheit bringen. Wenn sich der Verdacht auf eine erbliche Belastung erhärtet, ist ein Gentest in Erwägung zu ziehen.

Vorsorge besonders wichtig
Auch beim Thema Brustkrebs gilt: je eher die Erkrankung erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen. Daher sollten Frauen ab 30 Jahren im Rahmen der gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen an der Früherkennung von Brustkrebs teilnehmen. Hierbei handelt es sich um eine Tastuntersuchung durch den behandelnden Frauenarzt. Außerdem soll der Arzt die Patientinnen zur Selbstuntersuchung der Brust anleiten.

Eine besondere Form der Tastuntersuchung setzt auf den hochsensiblen Tastsinn blinder und sehbehinderter Frauen. „Discovering hands“ – entdeckende Hände – heißt diese Methode. In einer theoretischen und praktischen Ausbildung qualifizieren sich blinde und sehbehinderte Frauen zur Medizinischen Tastuntersucherin (MTU). Sie können bereits kleinste Gewebeveränderungen und Anomalien ertasten. Damit unterstützen sie die Arbeit des Arztes. Die Untersuchung dauert meist etwa 30 Minuten. Ergibt sich ein Tastbefund, kann der behandelnde Arzt alle Möglichkeiten zur Klärung nach den Leitlinien einsetzen.

Informationen unter http://www.discovering-hands.de

Normale Kassenleistung ist „Discovering hands“ nicht. Die VIACTIV Krankenkasse erstattet allerdings die Untersuchung jährlich mit bis zu 46,50 Euro als Mehrleistung.

Frauen im Alter zwischen 50 und 69 Jahren haben aufgrund ihres höheren Erkrankungsrisikos zusätzlich alle 24 Monate Anspruch auf eine Röntgenuntersuchung der Brust – die Mammographie. Für Frauen unter 50 Jahren wird derzeit ein Mammographie-Screening nicht generell empfohlen. Selbstverständlich haben aber auch diese Frauen zum Beispiel bei Verdacht auf Brustkrebs Anspruch auf die Untersuchung.

Informationen zur Kostenübernahme von Gentests, Discovering hands sowie Vorsorge- und Früherkennungsangebote unter 0800 1405 5412 2090.

Datum: 05.02.2018

Verantwortlich für diese Meldung:

VIACTIV Krankenkasse
Viactiv Krankenkasse
Universitätsstraße 43
44789 Bochum
Pressesprecher
Dietrich Hilje
Telefon: 02344792717
http://www.viactiv.de

weitere Meldungen zum Thema:

"Die Einschläge rücken näher…": Todesanzeigen beim täglichen Blick in die Zeitung => Lebensfreude als Gegenmittel für z.B. 79jährige...
TRIANOmedien, Windhagen Filmproduktion mit ZÜGIGEM Direktversand an Besteller, erinnert daran, daß viele Ältere bei der Lektüre von Tageszeitung oder Anzeigenblatt die Seite mit den Todesanzeigen studieren: Wer ist jetzt schon wieder gegangen?!...

Fibromyalgie – wie Mikronährstoffe helfen können
Kennzeichen für das Fibromyalgiesyndrom sind chronische Schmerzen, vor allen im Bereich der Muskulatur und der Muskelsehnenansätze. Zum Krankheitsbild gehören auch rascher Ermüdbarkeit, Erschöpfung, psychische Befindlichkeitsstörungen, reduzierte...

Kuren in Spanien beim Kurort Termas de Cuntis
Kuren im Ausland sind grundsätzlich möglich und liegen seit Jahren schon voll im Trend. Patienten haben seit 2004 das Recht auf freie Arztwahl innerhalb der EU. Die Behandlungen im EU-Ausland sind häufig bis zur Hälfte billiger als in Deutschland...

Alternatives Krebs-Screening bei Brustkrebs mit Krebssuchhunden
Im Bereich der alternativen Krebsvorsorge und der Krebsnachsorge gibt es mittlerweile ein Test-Set.Der Interessent kann sich das Test-Set , Screening-Set nach Hause schicken lassen und dort in Ruhe die Probenträger mithilfe der beigefügten Anweisung...

Kleiner Verlag, großer Erfolg – Die besten Brustkrebs-Bücher: Platz 6 der Top 10 Bestseller. Das ultimative Anti-KREBS-Buch von Dantse Dantse
„Das ultimative Anti-KREBS-Buch! Unsere Ernährung – Freund und Feind: Krebszellen-Fütterer, Krebszellen-Killer, Krebszellen-Verhinderer“ von Dantse Dantse belegt den 6.Platz der Top-10-Liste der Anti-Krebs-Bestseller. Die Bücher von Dantse Dantse,...

Mit guten Vorsätzen ins Neue Jahr – Gut ausgewählte Vitalstoffe helfen bei Gesundheitsvorsorge
Nun ist das Neue Jahr auch schon wieder ein paar Tage alt. Wie war das noch mit den guten Vorsätzen an Silvester? Viele wollten doch auch einiges für die Gesundheit tun, sich mehr bewegen, mit dem Rauchen aufhören, gesünder essen und überhaupt...

Helfen statt schenken: Langhaltige Partnerschaft zwischen glatthaar-fertigkeller und Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz / 10.000 Euro Spende erhöht Lebensqualität von kranken Kindern und ihren Eltern und Geschwistern
Schramberg/ Weißenfels/ Simmern. Deutschlands führenden Fertigkeller-Hersteller glatthaar-fertigkeller und den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz verbindet eine seit Jahren enge Partnerschaft, wenn es um die Hilfe für...

Im Winter dem Immunsystem helfen – Natürliche Wege zur Stärkung der Immunabwehr durch Probiotika
Es ist die Hauptaufgabe unseres Immunsystems, den Menschen vor Fremdem zu schützen. Fremde Lebewesen wie Bakterien, Pilzen, Würmen und Viren aber auch fremde Eiweiße gehören dazu. Haupteintrittspforte alles Fremdem ist der Magen-Darm-Trakt. Deshalb...

agrilution startet Vorverkauf für den plantCube

agrilution-presse1-plantcube-in-kueche

Krankenpfleger kämpft sich mit Willen und Biss zum Ironman

Krankenpfleger Olaf Meier trainiert für den Ironman

Rückblick - Erster außerklinischer Intensivpflege(aIP)-Award im Maritim Hotel in Köln 2016

Gruppenbild Gewinner + Jury und Geschäftsführung kegra GmbH

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info