Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
Augenerkrankungen: Welche Mikronährstoffe wichtig sind
Verschiedene, häufig auftretende Augenerkrankungen werden durch Ernährung und Lebensstil beeinflusst.

Inzwischen ist gut belegt, dass man mit einer geeigneten Ernährung und mit Mikronährstoffen vielen Augenerkrankungen vorbeugen oder deren Verlauf abmildern kann. Zu diesen Augenerkrankungen gehören Katarakt, Glaukom, altersbedingte Makuladegeneration sowie die diabetische Retinopathie. Mikronährstoffe, die für die Augengesundheit wichtig sind, umfassen verschiedene Aminosäuren, Spurenelemente, Vitamine und Fettsäuren.

Cystein ist eine schwefelhaltige Aminosäure und ein wichtiger Teil des Glutathionmoleküls.

Meist ist Cystein der limitierende Faktor für die Glutathionsynthese. Glutathion gilt als Hauptantioxidans der Augenlinse. Die Entstehung einer Katarakt (grauer Star) geht mit einer Glutathionverarmung der Augenlinse einher. Die Aminosäure Taurin spielt eine wichtige Rolle für den Erhalt der Ganglienzellen der Netzhaut. Taurin ist die Aminosäure mit der höchsten Konzentration in der Netzhaut. Taurin hat auch einen Schutzeffekt gegen eine Schädigung der Augenlinse durch UVB-Strahlung.

Vitamin A hat eine zentrale Bedeutung für die Umwandlung von Lichtreizen in Nervenimpulse. Ein Vitamin-A-Mangel zeigt sich zunächst in einer Verschlechterung der Hell-Dunkel-Adaption. Vitamin C ist ein wichtiges wasserlösliches Antioxidans. Eine gute Vitamin-C-Versorgung hat einen günstigen Einfluss auf das Voranschreiten mancher Augenerkrankungen, z. B. altersbedingter Katarakt. Vitamin C gehört auch zu den Mikronährstoffen, die das Voranschreiten von AMD verlangsamen können. In mehreren Studien zeigte sich auch ein Zusammenhang zwischen dem Vitamin-D-Status und Augenerkrankungen. Vitamin D beeinflusst entzündliche Reaktionen in der Netzhaut.

Zink ist wichtig für den Vitamin-A-Stoffwechsel und ist auch für die Gesunderhaltung der Augenlinse notwendig. Bei älteren Menschen besteht ein erhöhtes Risiko für einen Zinkmangel.

Homocystein ist ein Stoffwechselprodukt im Methioninstoffwechsel, für dessen Abbau die Vitamine B6, B12 und Folsäure erforderlich sind. Erhöhte Homocysteinkonzentrationen sind auch ein Risikofaktor für Gefäßerkrankungen des Auges und können die Glutathionkonzentration vermindern.

Verschiedene Carotinoide wie Lutein, Zeaxantin, Lycopin und Beta-Carotin haben wichtige antioxidative Schutzfunktionen im Auge.

Generell spielt eine Verminderung des oxidativen Stresses, eine Entzündungshemmung sowie eine Verbesserung der Durchblutung eine wesentliche Rolle für die Prävention und für die Behandlung von Augenerkrankungen. Um herauszufinden, welche Mikronährstoffe fehlen, sollte das DCMS-Augenprofil durchgeführt werden. Die Bestimmung der Mikronährstoffe ermöglicht eine individuelle und gezielte Supplementierung.

Referenz:
http://www.diagnostisches-centrum.de : Augen und Mikronährstoffe, Augenerkrankungen: Welche Mikronährstoffe wichtig sind. Januar 2018


Weitere Infos:
Diagnostisches Centrum für Mineralanalytik
und Spektroskopie DCMS GmbH
- Praxis für Mikronährstoffmedizin -
Löwensteinstraße 9
D-97828 Marktheidenfeld
Tel. +49/ (0)9394/ 9703-0
http://www.diagnostisches-centrum.de

Datum: 07.02.2018

Verantwortlich für diese Meldung:

Diagnostisches Centrum für Mineralanalytik und Spektroskopie DCMS GmbH
Löwensteinstraße 9
D-97828 Marktheidenfeld
Tel. 0049/ (0)9394/ 9703-0
E-Mail: diagnostisches-centrum@t-online.de
http://www.diagnostisches-centrum.de

weitere Meldungen zum Thema:

Warum Mikronährstoffe bei Darmerkrankungen wichtig sind
Darmerkrankungen können, je nach Ausmaß, zu beträchtlichen Störungen der Mikronährstoffversorgung führen, z. B. durch häufige Durchfälle, krankhafte Veränderungen der Darmschleimhaut, Unverträglichkeit vieler Lebensmittel und eine dadurch...

Mikronährstoffe sind wichtig für die Entwicklung des Kindes
Eine ausreichende Verfügbarkeit von Mikronährstoffen ist von zentraler Bedeutung für das Wachstum sowie für die Entwicklung des Gehirns. Mikronährstoffdefizite, die im Kleinkindesalter auftreten und nicht erkannt werden, können zu einer schweren...

Warum Mikronährstoffe bei Depressionen wichtig sind
Wie inzwischen zahlreiche Studien gezeigt haben, spielt die Ernährung eine wichtige Rolle für die psychische Befindlichkeit des Menschen. Ende Juli 2017 wurden im Fachblatt Scientific Reports die Ergebnisse einer Studie aus England publiziert....

Epilepsie: Warum Mikronährstoffe so wichtig sind
Bei etwa fünf Prozent der Bevölkerung tritt einmal im Leben ein epileptischer Anfall auf. Von einer Epilepsie spricht man aber erst nach zwei Krampfanfällen, die durch keine äußerlichen Ursachen erklärbar sind. Bei Epilepsiepatienten sollte auf...

Mikronährstoffe sind wichtig für Entgiftung und Entschlackung
In der Zeit zwischen Fasching und Ostern beschäftigen sich viele Menschen mit dem Thema Entgiftung und Entschlackung. In diesem Zusammenhang ist es sicherlich interessant, sich einmal näher mit dem Thema Entgiftung zu befassen. Neben den...

Herzinsuffizienz: Warum Mikronährstoffe wichtig sind
Herzinsuffizienz: Warum Mikronährstoffe wichtig sind Die Herzinsuffizienz ist eine sehr häufige internistische Erkrankung, von der in Europa mehr als 10 Millionen Menschen betroffen sind. In Deutschland ist die Herzinsuffizienz der Hauptgrund für...

Hashimoto-Thyreoiditis: Warum Mikronährstoffe wichtig sind
Die Hashimoto-Thyreoiditis ist eine der häufigsten Autoimmunerkrankungen des Menschen. Sie ist auch eine wesentliche Ursache für die Schilddrüsenunterfunktion. Man kann davon ausgehen, dass etwa 10 Prozent der Bevölkerung im Laufe ihres Lebens diese...

Mikronährstoffe wichtig für die Hirnentwicklung des Kindes
Mikronährstoffe spielen eine zentrale Rolle für die Entwicklung des zentralen Nervensystems, deshalb sollte in der Schwangerschaft und im Kleinkindesalter unbedingt eine gute Versorgung mit Mikronährstoffen gewährleistet sein. Bei einer...

„FSME-Risikogebiete breiten sich weiter aus“

Parasitologe Prof. Dr. Heinz Mehlhorn

Muskel- & Gelenkpräparate: zwei junge Marken in den Werbe-Top 10

Werbemarktanalyse Pharmazeutische Muskel- und Gelenkpräparate 2018

Medical Tribune berichtet über Methoden der Krebsfrüherkennung mit Krebssuchhunden

Krebsspuerhunde-Deutschland.de , Hundenasen riechen Krebs

Test für Gebärmutterhalskrebs in Portugal: BioTech Unternehmen oncgnostics vergibt exklusive Lizenz für Krebsfrüherkennungstest

Quelle: Shutterstock

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info