Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
Altonaer Kinderkrankenhaus legt Grundstein für neue Notfallstation

Feierliche Grundsteinlegung der PINA Christiane Dienhold, Geschäftsführerin AKK, Cornelia Poletto, Schirmherrin AKK, Senatorin Cornelia Prüfer-Storcks (v.l.n.r.)
Die heutige Grundsteinlegung für die neue „Pädiatrische Interdisziplinäre Not- und Aufnahmestation“ (PINA) leitet den nächsten großen Abschnitt des Altonaer Kinderkrankenhauses auf dem Weg zum Kinderzentrum 2020 ein.

Ein entscheidender Baustein hierbei ist das reibungslose Ineinandergreifen aller Maßnahmen und beteiligter Personen.

Die Notaufnahme in einem Klinikbetrieb kann häufig zu einer Herausforderung für Patient und pflegerischem wie ärztlichem Personal werden. Nicht nur lange Wartezeiten durch steigende Patientenzahlen sind ein Thema. Vielmehr können komplexe Fragestellungen an andere Fachbereiche bei Notfallpatienten zu aufwendigen Untersuchungen führen. Darüber hinaus fehlt vielfach die Möglichkeit zur Kurzzeitüberwachung, um zu entscheiden, ob eine längere Weiterbehandlung erforderlich ist. Die Betreuung von Kindern, die nachts auf Station aufgenommen werden müssen, belastet zusätzlich die Nachtschicht und beeinträchtigt die Ruhe anderer Patienten.

Vor diesem Hintergrund hat die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg dem Altonaer Kinderkrankenhaus 3,9 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, um die Notaufnahme neu zu strukturieren und den Bau einer interdisziplinären Aufnahmestation in enger Anbindung zur Notaufnahme zu gewährleisten.

Die Grundsteinlegung für die PINA erfolgte heute im Beisein von Cornelia Prüfer-Storcks, Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg, und Cornelia Poletto, Schirmherrin des Altonaer Kinderkrankenhauses, sowie Christiane Dienhold, Geschäftsführerin des Altonaer Kinderkrankenhauses, und Prof. Dr. Ralf Stücker, Ärztlicher Direktor des Altonaer Kinderkrankenhauses.

Im Rahmen ihrer Rede betonte Senatorin Prüfer-Storcks, dass das Altonaer Kinderkrankenhaus ein wichtiger Baustein in der Hamburger Versorgungslandschaft ist. „Mit der Investition stellen wir sicher, dass auch in Zukunft Kinder und Jugendliche in Hamburg mit modernster Notfallmedizin versorgt werden können“, so Senatorin Prüfer-Storcks bei der Feier, zu der auch zahlreiche Klinikmitarbeiter erschienen sind.

Ein Jahr dauerte die Planungsphase. Im Rahmen der Analyse wurde deutlich, dass eine Neustrukturierung der Patientenaufnahme vor allem für Notfallpatienten als Verbesserungsmaßnahme notwendig ist. Bis Ende 2018 soll das Bauvorhaben abgeschlossen sein. Über 10 Patientenzimmer wird die PINA verfügen. Das Organisationskonzept sieht vor, eine Diagnose bei eintreffenden Notfallpatienten zu stellen und die erforderlichen Untersuchungen zu veranlassen, um nach Zuordnung zur zuständigen Fachabteilung auf entsprechende Station zu verlegen bzw. zu entlassen. Nach 22 Uhr eintreffende Patienten bleiben über Nacht in der Aufnahmestation. Über weitere Maßnahmen werden am Morgen im Rahmen einer oberärztlichen Visite entschieden. Ein Großteil dieser Patienten kann bereits im Anschluss die Klinik verlassen. „Wir sind zuversichtlich, dass die neue PINA in Zukunft zu großer Entlastung in den täglichen Arbeitsprozessen aller Stationen führen wird. Der Neubau ist für uns gleichzeitig ein Meilenstein auf dem Weg zum renommierten Kinderzentrum 2020“, so Christiane Dienhold, Geschäftsführerin des Altonaer Kinderkrankenhauses.

Auch Prof. Dr. Stücker, Ärztlicher Direktor, findet den Neubau absolut notwendig. Baulich solle die neue Notaufnahme an moderne medizinische Prozesse angepasst werden. „Auch in Zukunft bekommen unsere Notfallpatienten beste Behandlungsqualität“, so der Ärztliche Direktor. „Infolge verbesserter interdisziplinärer Koordination an Funktionsstellen, wie zum Beispiel der Radiologie, werden wir in der Lage sein, Diagnosen noch schneller zu stellen.“

Datum: 11.12.2017

Verantwortlich für diese Meldung:

AKK Altonaer Kinderkrankenhaus gGmbH
AKK Altonaer Kinderkrankenhaus gGmbH
Bleickenallee 38
22763 Hamburg
Unternehmenskommunikation
Fon: 040 88908 126
Fax: 040 88908 128
uk@kinderkrankenhaus.net


http://kinderkrankenhaus.net

weitere Meldungen zum Thema:

Mit guten Vorsätzen ins Neue Jahr – Gut ausgewählte Vitalstoffe helfen bei Gesundheitsvorsorge
Nun ist das Neue Jahr auch schon wieder ein paar Tage alt. Wie war das noch mit den guten Vorsätzen an Silvester? Viele wollten doch auch einiges für die Gesundheit tun, sich mehr bewegen, mit dem Rauchen aufhören, gesünder essen und überhaupt...

Neues Jahr, neue Designs: Drei neue LILLYDOO Windel-Designs sorgen 2018 für noch mehr hübsche Abwechslung am Wickeltisch
Pünktlich zum Jahreswechsel bietet die junge Babypflegemarke doppelt so viele Windel-Designs wie bisher. Frankfurt am Main, Dezember 2017 – Hautfreundlich, leistungsstark und stil-bewusst – mit diesen drei Eigenschaften hat LILLYDOO in der...

Liebevolle Geschenke gegen Einsamkeit und Melancholie: Neue Lebensfreude zu Weihnachten entzünden
TRIANOmedien, Windhagen, Filmproduktion mit ZÜGIGEM Direktversand, erinnert an die einsamen Herzen in der dunklen Jahreszeit, gerade zu Weihnachten. Jetzt, wo es draußen in Dämmerung und im Dunkeln allüberall festlich zu leuchten beginnt, da kann...

Neue Stabilität im Iliosakralgelenk: Moderne 3D-Implantate geben Lebensqualität zurück
Anhaltende Schmerzen, die tief im Hüftgelenk beginnen und bis ins Bein ausstrahlen, deuten auf eine Blockade im Iliosakralgelenk, kurz ISG, hin. Vor allem beim Wechseln vom Sitzen zum Stehen, vom Liegen in die aufrechte Position oder auch beim...

iHealth Lina - die neue intelligente Bluetooth-Körperwaage
14. November 2017 – iHealth, ein weltweit führender Anbieter von Connected Health Produkten, präsentiert im Rahmen der MEDICA, die vom 13. bis 16. November in Düsseldorf stattfindet, die vernetzte Körperwaage iHealth Lina. Ab Ende November ist das...

Vaduzer Paarberater und Projektmoderator Robert Büchel-Thalmaier präsentiert neue Website
Vaduz (30.10.2017) – Bereits seit einigen Jahren ist der Liechtensteiner Robert Büchel-Thalmaier als Paarberater und Familientherapeut in der Ostschweiz tätig. Anfang des Jahres machte er sich zudem mit einer eigenen Praxis in Vaduz selbstständig....

Lückenlose Patientenversorgung für das neue Entlassmanagement mit MEDICAL OFFICE
Seit 1. Oktober 2017 sind Krankenhäuser dazu verpflichtet, für Patienten nach voll- oder teilstationärem Aufenthalt sowie nach Erhalt stationsäquivalenter Leistungen eine lückenlose medizinische Versorgung zu organisieren. Die Software kann...

Professorin Dr. Kirsten Schmieder ist neue Ärztliche Direktorin am Knappschaftskrankenhaus
Seit Anfang Oktober ist Professorin Dr. Kirsten Schmieder, Direktorin der Neurochirurgischen Klinik, neue Ärztliche Direktorin des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum und tritt damit die Nachfolge von Professor Dr. Richard Viebahn...

Von Erdbeeren und Muttermalen: Fortbildung für Hautärzte in Bad Birnbach

von links: CEO Andreas Mayer, Marketingleitung Kathrin Niemela, Referent Prof. Andreas Blum

DrEd Umfrage zeigt: Je länger die Beziehung, desto dunkler das Schlafzimmer

Licht-"Verhältnisse" - Abdruck honorarfrei bei Nennung der Quelle. (Quelle: www.DrEd.com)

Viertes Aufeinandertreffen von Thomas Beers und Gunnar Altenfeld – „Chefs Battle“ bringt kulinarische Abwechslung

Gunnar Altenfeld, Helge Wittig und Thomas Beers (von l.) bei der „Chefs Battle“ in Bielefeld. © Holger Bernert

urbanteadealers.com - Der Online-Tee-Shop mit der Riesenauswahl

Tee als Geschenkset, Erkältungs- und Wohlfühltee von urbanteadealers.com

Schluss mit heimlichen Zuckerbomben - Gesünder leben: No Sugar Land eröffnet erste Getränkemärkte für 100% zuckerfreie Getränke

No Sugar Land - Erste Getränkemärkte für 100% zuckerfreie Getränke (Abb. Naturbursche Eistee)

Forschungsprojekt zur Glaukom-Früherkennung erhält Förderung der Ruhr-Universität Bochum

Dr. rer. nat. Sabrina Reinehr im Forschungslabor

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info