Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
Altersgerechte Wohn- und Pflegeberatung für Senioren im Raum Dortmund

Behindertengerechter Badumbau mit bodengleicher Dusche. Foto: Detlef Kraas
Ein häuslicher Unfall - eine Krankheit und plötzlich droht das Pflegeheim. Mit dieser Situation sehen sich ältere Menschen oder auch verunglückte Menschen und deren Angehörige häufig konfrontiert.

Sie wissen oft nicht über die technischen Möglichkeiten, die Betreuungsangebote und finanziellen Hilfestellungen Bescheid, die ihnen in ihrer Notlage helfen könnten. Und damit sind sie nicht allein. Je nach Fall und Sachlage gibt es eine Vielzahl an Regelungen und Fördermöglichkeiten, die in den meisten Fällen nicht rechtzeitig ausgeschöpft werden. So bleiben wertvolle Hilfestellungen häufig ungenutzt oder einem kleinen Kreis von Eingeweihten vorbehalten.

Detlef Kraas, Inhaber der Wohn- und Pflegeberatung "Zu Hause alt werden" im Raum Dortmund, fand diese Situation stets unbefriedigend.

Er hat jahrzehntelang Verwaltungserfahrung im Umgang mit Behörden gesammelt und weiß, wie oft sinnvolle Regelungen bei den betroffenen Menschen nicht zur Anwendung kommen, weil sich diese Menschen im Dickicht der unterschiedlichen Ämter, Kassen und Behörden nicht zurechtfinden und häufig bereits bei der Antragstellung scheitern. Dies ist von manchen Kassen und Behörden so gewollt. Diesem Missstand möchte er mit einer gezielten und individuellen Wohn- und Pflegeberatung begegnen.
Dabei zieht er alle Aspekte der Krankheit und der persönlichen Wohnraumsituation in Betracht. Nur so kann eine optimale Hilfestellung im häuslichen Umfeld gewährleistet und die vorschnelle und häufig auch unnötige Lösung eines kostenintensiven Pflegeheims abgewendet werden. Vielen seiner Kunden hat er damit einen zufriedenen Lebensabend in ihrem häuslichen Umfeld beschert.

Wer diese Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen und sich beraten lassen möchte, der kann in den nächsten drei Monaten eine begrenzte Anzahl von kostenlosen Beratungsterminen nutzen. Im November bieten Herr Kraas und sein Team diese einmalige Gelegenheit für fünf Angehörige und Betroffene aus dem Raum Dortmund, Iserlohn und Kamen an. Im Dezember ist dieser kostenfreie Service den ersten fünf thailändischen Staatsangehörigen aus Dortmund und Bochum vorbehalten. Dabei kommt er persönlich oder mit seiner thailändischen Mitarbeiterin zu den Betroffenen nach Hause. Im Januar sind fünf kostenlose Termine in Schwerte , Unna und Holzwickede vorgesehen. Wer einen Notfall in diesen Gegenden kennt, kann damit Betroffenen und Angehörigen ein kleines Geschenk bereiten, das sich für ihr Leben im Alter mehr als nur auszahlen kann.

Weitere Informationen hierzu finden sie auf der Webseite
http://www.wohnberatung-dortmund.de

Datum: 08.11.2017

Verantwortlich für diese Meldung:

Ingenieurbüro Detlef Kraas
Detlef Kraas
Blumhardtstr. 7
30625 Hannover

Tel.: 0171 – 122 65 68
http://www.wohnberatung-dortmund.de

weitere Meldungen zum Thema:

A+S Häusliche Krankenpflege Mettmann bietet kostenlose Pflegeberatung für Angehörige
Mettmann, 7. Juli 2017 - Die A+S Häusliche Krankenpflege Mettmann startet mit einem Informationsprogramm für pflegende Angehörige in den Sommer. Der ambulante Pflegedienst bietet neben allgemeiner Pflegeberatung für Angehörige neuerdings auch...

Aktiv in 2017 – Der gute Vorsatz für Senioren
Gute Vorsätze für das kommende Jahr haben Tradition. Das Vorhaben lautet meist: Gesünder, aktiver und anregender leben. Gerade für Senioren ist der Start in ein vitales neues Jahr wichtig, um Körper und Geist so lange wie möglich fit zu erhalten....

Dortmund: Blutspende - Zahlen brechen dramatisch ein
Für die einen ist der Spätstart des diesjährigen Sommers im September ein Segen, aus Sicht der Blutspende-Einrichtung des Klinikums Dortmund jedoch eine „Verkettung unglücklicher Umstände“, wie Marc Raschke, Sprecher des Klinikums Dortmund, erklärt....

Münsters Oberbürgermeister besucht Hörgeräte-Hersteller GN ReSound: Markus Lewe unterstützt Modell-Projekt für smarte Hörgeräte-Vernetzung im öffentlichen Raum
Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe sowie Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster, besuchten Ende vergangener Woche die deutsche Firmenzentrale des Hörgeräte-Herstellers GN ReSound in Münster Coerde. GN ReSound ist...

Neues Buch zum Tanzen im Sitzen zur Aktivierung von Senioren
Tanzen belebt körperliche, geistige und seelische Kräfte. Es hält fit und unterstützt Heilungsprozesse. Insbesondere ältere Menschen profitieren von der Verbindung zwischen Bewegung und Musik als genussvollem Körpertraining, das den eigenen...

Deutscher Preis für Onlinekommunikation: Klinikum Dortmund nominiert für Social-Media
Das Klinikum Dortmund ist in Berlin für den „Deutschen Preis für Onlinekommunikation“ nominiert worden. Damit liegt es in der Kategorie „Social Media Auftritt“ gleichauf mit Daimler Benz, Alfred Ritter („Ritter Sport“), den Berliner...

Ärzteliste 2016: Focus empfiehlt nur einen einzigen Knie-Chirurgen für ganz Dortmund
Überraschung in der Focus-Ärzteliste 2016: Gleich zwei Ärzte aus dem Klinikum Dortmund werden in der mit dem Juni/Juli-Heft erscheinenden Orthopäden-Liste neu unter den besten Ärzten Deutschlands geführt. Auf An-hieb wurde Prof. Dr. Christian...

BVB-Fanclub Britannia Dortmund spendet an "Start mit Stolpern"
Wie auch im Vorjahr spendete der BVB-Fanclub Britannia Dortmund eine großzügige Summe an das Projekt „Start mit Stolpern“. Wieder kam die Spende durch die im Rahmen der Weihnachtsfeier veranstaltete Tombola zustande. Hartnäckig wurden alle 620...

Verstopfung durch Fasten: Gerne verschwiegen, leicht zu vermeiden

Inulin aus der Wegwarte (Top-Fit-Gesund UG)

Schön Klinik Düsseldorf erweitert Kompetenz: Priv.-Doz. Dr. Thilo Patzer neuer Chefarzt im Orthopädie-Zentrum

PD Dr. Thilo Patzer, neuer Chefarzt der Schön Klinik Düsseldorf, leitet das neue Fachzentrum für Schulter, Ellenbogen, Knie und Sportmedizin

ÄRMEL HOCH GEGEN BLUTKREBS. TYPISIERUNG IM IBIS BUDGET BAMBERG AM 18. NOVEMBER

Das Team des ibis budget Bamberg

Vor drei Jahren begann das gastronomische Erfolgsprojekt – In jeder kost.bar steckt ein individuelles Konzept

Thomas Beers betreibt gemeinsam mit Gunnar Altenfeld 18 kost.bar-Betriebe.    © Holger Bernert

17.11.2017 Tag des Honigfrühstücks

Bienenstand der Imkerei Ahrens

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info