Deutschlands großes Gesundheitsportal - Homepage
Startseite +++ Aktuelles aus Gesundheit & Medizin +++ Deutschland +++ Österreich +++ Schweiz +++ International +++    RSS Feed
Abführmittel: Marktanteil des Apotheken-Versandhandels steigt
Rund 25 Millionen Packungen Abführmittel (Laxantien) wurden 2017 durch Apotheken verkauft. Das kostete Verbraucherinnen, Verbraucher und Krankenkassen rund 340 Millionen Euro, Tendenz seit Jahren deutlich steigend.

Das kostete Verbraucherinnen, Verbraucher und Krankenkassen rund 340 Millionen Euro, Tendenz seit Jahren deutlich steigend. Nur knapp 40 Prozent der meist rezeptfreien Mittel werden von den Kassen übernommen [2], in den übrigen Fällen sind die Präparate selbst zu zahlen. Dies zeigt eine Analyse des Marktforschungsunternehmens IQVIA [1].

Die Umsätze und Gewinne bei dem „großen Geschäft“ sind jedoch noch größer als in der IQVIA-Auswertung des deutschen Apothekenmarktes beschrieben: Nicht erfasst sind beispielsweise Nahrungsergänzungsmittel, Produkte der Komplementär- und Alternativmedizin oder von der Erstattung ausgeschlossene Medizinprodukte oder medizinische Hilfsmittel [3].

Tabuthema Verstopfung

Dauer-Verstopfung (Obstipation) und chronische Darmträgheit sind und bleiben Tabuthemen, die im zwischenmenschlichen Austausch, in Arztpraxen oder in den Medien kaum vorkommen. Die erhoffte Anonymität des Online-Handels, dies zeigt die IQVIA-Analyse weiter, führt dazu, dass nicht verordnete Abführmittel immer seltener in klassischen, und dafür immer häufiger bei Online-Apotheken gekauft werden. Allein zwischen 2014 bis 2017 sank der Abführmittel-Marktanteil stationärer Apotheken 2,1 Prozent, wogegen der Anteil online entsprechend stieg [1].

Service
Abführmittel – ob für diesen Zweck zugelassene Arzneimittel oder Medizinprodukte – werden von den gesetzlichen Krankenkassen (GKV) nur bezahlt
* zur Behandlung von Erkrankungen im Zusammenhang mit Tumorleiden, Megacolon, Divertikulose, Divertikulitis, Mukoviszidose, neurogener Darmlähmung
* vor diagnostischen Eingriffen
* bei phosphatbindender Medikation bei chronischer Niereninsuffizienz (Dialysepflicht)
* Opiat- sowie Opioidtherapie und in der Terminalphase [3, 4].

Zusatzinformation
Floraglück® ist ein Präbiotikum aus Wegwartenwurzel (PZN 13592195), das „durch Erhöhung der Stuhlfrequenz zur normalen Darmfunktion beiträgt“ (EFSA). Es wird hergestellt von Top-Fit-Gesund UG, Berlin. Weitere Infos: http://www.floraglueck.de

Quellen
[1] Analyse IQVIA: Apothekenmarkt für Abführmittel (Laxantien), Mai 2018.
[2] Ulrich Schwabe, Dieter Paffrath, Wolf-Dieter Ludwig, Jürgen Klauber: Arzneiverordnungs-Report 2017. Springer, Berlin, 2017.
[3] Anlage V zum Abschnitt J der Arzneimittel-Richtlinie „Übersicht der verordnungsfähigen Medizinprodukte“, Stand: 8. Mai 2018.
[4] Anlage I zum Abschnitt F der Arzneimittel-Richtlinie „Gesetzliche Verordnungsausschlüsse in der Arzneimittelversorgung und zugelassene Ausnahmen – Zugelassene Ausnahmen zum gesetzlichen Verordnungsausschluss nach § 34 Abs. 1 Satz 2 SGB V (OTC-Übersicht)“, Stand (letzte Änderung in Kraft getreten am): 5. Juni 2013.

Pressekontakt:
Marion Kaden (MA)
Top-Fit-Gesund - Berliner Medizinredaktion

Tel.: 030 80613681
Fax: 030 80613680
eMail:Marion.Kaden@2mv.de

Datum: 14.05.2018

Verantwortlich für diese Meldung:

Top-Fit-Gesund UG
Marion Kaden (MA)
Top-Fit-Gesund - Berliner Medizinredaktion
Riemeisterstraße 125
14169 Berlin

Tel.: 030 80613681
Fax: 030 80613680
eMail:Marion.Kaden@2mv.de
https://www.floraglueck.de

weitere Meldungen zum Thema:

Wenn der Blutzuckerspiegel steigt: Diabetes erkennen und behandeln
Rund 350 Millionen Menschen leiden nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO unter sogenanntem Diabetes mellitus, besser bekannt als Diabetes. Allein in Deutschland gibt es etwa sechs Millionen Betroffene. Somit zählt die hormonelle...

SENI startet regionale Couponaktion in Apotheken
Apothekenkunden in Bayern und Baden-Württemberg erhalten im November ausgewählte SENI Produkte dank Rabatt-Coupons zu einem vergünstigten Preis Biesenthal, den 06. November 2017 – SENI, eine der führenden Marken für Inkontinenz- und...

Wir leben gesünder und werden älter – Auch ein Grund, weshalb der Anteil von Gelenkverschleiß steigt
Wer gesund lebt, lebt länger. Auch gesund? Was für eine Frage sollte man meinen. Ein gesunder Lebensstil führt auch zu einem gesundem längeren Leben. Im Prinzip ja, aber es treten eben einfach im Gefolge der längeren Lebenserwartung mehr...

Erste Apotheken jetzt auch in Bremen zertifiziert nach DIQZ „geprüfte Kundenzufriedenheit“
Die Ginkgo Apotheke und die Bahnhof-Apotheke sind als erste Apotheken in Bremen durch das Deutsche Institut für Qualität und Zertifizierung für ihre hohe Kundenzufriedenheit ausgezeichnet worden. DIQZ Geschäftsführer Michael Brandmaier übergab das...

Frischer Wind für die Hansestadt: Aus HRO- werden Neuland Apotheken
Die Rostocker HRO-Apotheken werden umbenannt: Ab sofort sind die unter dem Gemeinschaftsnamen HRO-Apotheken bekannte Südstadt-Center-, Steintor- und Greif-Apotheke unter dem neuen Namen Neuland Apotheken vereint. Die HRO-Apotheken sind ein fester...

Die Deutschen leben gesünder und werden älter – Der Anteil von Verschleiß bedingten Gelenkerkrankungen steigt
Wer gesund lebt, lebt länger. Auch gesund? Was für eine Frage sollte man meinen. Ein gesunder Lebensstil führt auch zu einem gesundem längeren Leben. Im Prinzip ja, aber es treten eben einfach im Gefolge der längeren Lebenserwartung mehr...

Entspannung für den Darm - Die 10 goldenen Regeln rund ums Abführmittel
Wiesenbach, 25. November 2015. Gerade in der Weihnachtszeit sind unsere Verdauungsorgane stark gefordert. Häufige Folge: Probleme mit dem Stuhlgang. Aber auch abseits der genussreichen vierten Jahreszeit gehört insbesondere die Verstopfung zu den...

Nach der Reform ist vor der Reform: Zahl der Pflegebedürftigen steigt stärker als erwartet
Der am 17.11.2015 vorgestellte "BARMER GEK Pflegereport 2015" verdeutlicht, dass die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland stärker als bisher vorausgesagt steigen wird. Im Jahr 2060 werden geschätzt 4,52 Millionen Menschen gepflegt...

Augenklinik bietet schonende Methode zur Behandlung des Keratokonus an

Customized-Crosslinking bei Keratokonus

Gespräch mit Dipl.-Ök. Felix Grünebaum vom Katholischen Krankenhaus „St. Johann Nepomuk“ Erfurt – Speisenversorgung wurde deutlich wirtschaftlicher

Felix Grünebaum vom Katholischen Krankenhauses „St. Johann Nepomuk“ Erfurt. © KKH Erfurt

Smarte Vernetzung: Skateboard-Pionier Titus Dittmann (69) setzt auf gutes Hören mit ReSound LiNX 3D

Skateboard-Pionier Titus Dittmann (69) setzt auf gutes Hören mit ReSound LiNX 3D (Foto: ReSound)

Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info